BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Corona-Anstieg: Münchner Krisenstab berät über weiteres Vorgehen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz in München seit Freitag über den kritischen Wert steigt, berät heute ein Corona-Krisenstab über den weiteren Umgang mit den Infektionszahlen. Bisher wurde lediglich die Maskenpflicht im Schulunterricht verlängert.

Kein Oktoberfest 2020: Münchner feiern auf "Ersatz-Wiesn"

    Eigentlich wäre an diesem Wochenende in München das größte Volksfest der Welt gestartet. Wegen Corona musste es aber abgesagt werden. Gefeiert wurde trotzdem - auf der Wirtshaus-Wiesn. Viele blicken nun mit Sorgen auf die steigenden Infektionszahlen.

    Corona-Ticker Oberbayern: Münchner Infektionszahlen steigen

      Zum ursprünglich geplanten Start des coronabedingt abgesagten Oktoberfests hieß es am Samstag um 12.00 Uhr in mehreren Wirtshäusern "O'zapft is". Derweil stieg der Inzidenzwert für München auf 55,6. Alle News im Live-Ticker.

      O'zapft is: So lief der erste "Koa-Wiesn"-Samstag
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ein Wiesn-Samstag ohne Oktoberfest. Doch angezapft wurde trotzdem - wenn auch nicht auf der Theresienwiese. Angesichts steigender Coronazahlen ist die "Wirtshaus-Wiesn" umstritten, Gastwirte betonen, dass die Corona-Regeln streng eingehalten würden.

      Alt-OB Christian Ude eröffnet Münchner Wirtshaus-Wiesn

        Zum ursprünglich geplanten Start des coronabedingt abgesagten Oktoberfests hieß es um 12 Uhr in mehreren Wirtshäusern "O'zapft is". Ex-OB Ude stach im Schillerbräu im Bahnhofsviertel an. Doch mit nur zwei Schlägen schaffte er es dieses Mal nicht.

        Kein Alkohol auf Theresienwiese: Wiesn-Chef ruft zur Vernunft
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Das Oktoberfest 2020 findet wegen Corona nicht statt. Um Feierwillige auf der Theresienwiese zu verhindern, hat die Stadt München dort ein Alkoholverbot erlassen. Der Appell von Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner: lieber im Wirtshaus feiern.

        Biermarken fürs Gäubodenvolksfest gelten auch noch 2021
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Wer vom Gäubodenvolksfest 2019 noch Biermarken übrig hat, muss sich keine Sorgen haben. Die Marken gelten auch nächstes Jahr, versprechen die Festwirte. Unterm Jahr, in ihren Wirtshäusern, können die Wertgutscheine allerdings nicht eingelöst werden.

        Sanierung des Gasthauses "Alte Post" in Triftern doch gesichert
        • Artikel mit Bildergalerie
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die geplante Sanierung schien zum Scheitern verurteilt: Ein Bürgerentscheid sprach sich mit großer Mehrheit dagegen aus. Doch nun kann das denkmalgeschützte Gasthaus "Alte Post" im niederbayerischen Triftern doch saniert werden.

        Wirte im Raum Bamberg leiden unter Folgen des Lock-Downs
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        E-Bikes verleihen statt Schweinebraten verkaufen: Im Raum Bamberg sind im Zuge der Corona-Pandemie viele Gastwirte kreativ geworden. Eine Dauerlösung scheinen die ausgefallenen Ideen aber nicht zu sein.

        Interview: Unterfränkischer Wirt kippte Corona-Sperrstunde

          Ab sofort gibt es für Wirtshäuser keine Corona-Sperrstunde mehr. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof gab einer Klage des unterfränkischen Gastronomen Stefan Morhard teilweise recht. Im Interview erklärt er, warum er die Sperrstunde ungerecht fand.