BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Mögliche Wolfsattacke in Betzenstein: Wer zahlt Schutzmaßnahmen?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach der Tötung von sieben Wildtieren mutmaßlich durch einen Wolf stellt sich für einen Betzensteiner Landwirt die Frage, wie seine übrigen Tiere ausreichend geschützt werden können. Vor allem, wer die Schutzmaßnahmen zahlen soll, ist noch unklar.

Mehr Luchse in Deutschland - Naturschützer dennoch in Sorge

    Die Zahl der Luchse in Deutschlands Wäldern ist in den vergangenen Jahren gestiegen: In Bayern wuchs die Population der Tiere laut Bund Naturschutz (BN) innerhalb eines Jahres von 47 auf 71. Doch die Naturschützer sorgen sich um den Bestand.

    Erneut vergifteter Vogel in Niederbayern gefunden

      In Niederbayern häufen sich die Meldungen über vergiftete Wildvögel. Seit Mitte Februar wurden zehn mutmaßlich getötete Vögel gefunden. In einigen Fällen entdeckte die Polizei am Fundort Giftköder.

      Katzen in Gefahr? Aufregung um Luchs im Ort
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In der Gemeinde Frauenau im Bayerischen Wald ist ein Luchs unterwegs. Katzen- und Hundebesitzer sorgen sich. Das Bayerische Landesamt für Umwelt geht aber davon aus, dass das junge Tier sich bald ein neues Revier sucht und sich das Problem so löst.

      Grünbrücke rettet Tiere vor dem Tod auf Straße und Schiene
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Brücke verbindet keine Straßen, und auf ihr fahren niemals Autos. Trotzdem hat das Bauwerk in der Nähe von Hallbergmoos (Lkr. Freising) eine wichtige Bedeutung: Es rettet Tiere und womöglich ganze Populationen.

      Manipulierte Schilder locken Wintersportler in Schongebiete

        Unbekannte haben im Mangfallgebirge im Landkreis Miesbach grüne und gelbe Schilder für Wildtier-Schutzzonen beschädigt oder gestohlen. Andere wurden so versetzt, dass ganze Gruppen von Wintersportlern direkt in Schongebiete gelotst wurden.

        Winterwunderland: Wälder rund um Nürnberg gut in Schuss

          Eine traumhafte Winterlandschaft bietet sich derzeit Spaziergängern in den Wäldern rund um Nürnberg. Spaziergänge seien ohne Gefahr möglich, sagen die Förster. Denn die Schneelast bewege sich im grünen Bereich. Auch vielen Wildtieren gehe es gut.

          Traurige Zwischenbilanz: Weniger Vögel in den Gärten

            Der Trend der Vorjahre hat sich auch bei der diesjährigen "Stunde der Wintervögel" fortgesetzt. Obwohl immer mehr Tierfreunde bei dieser Mitmachaktion von Nabu und LBV teilnehmen, werden pro Garten, Park und Balkon immer weniger Vögel gezählt.

            LfU-Experten können Wolfssichtung bei Nürnberg nicht bestätigen

              Das bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) kann auch nach Auswertung eines Fotos nicht bestätigen, dass ein Wolf im Norden von Nürnberg unterwegs ist oder war. Die Aufnahme einer Fotofalle hatte kurz vor Weihnachten für Aufregung gesorgt.

              Luchs im flachen Isarmündungsgebiet gesichtet
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Ein Luchs ist im flachen Isarmündungsgebiet bei Plattling (Lkr. Deggendorf) gesichtet worden. Nun hofft der Deggendorfer Luchsbeauftragte, dass Spaziergänger oder Jäger mit ihren Fotofallen Bilder von der scheuen Wildkatze gemacht haben könnten.