BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kleine Wildsau Sissy ist der zweite Hofhund in Spessartdorf

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Bischbrunn im Lkr. Main-Spessart passt nicht nur Hündin Polly auf die Schleifmühle auf, sondern auch eine kleine Wildsau namens Sissy. Die Tochter der Hofbesitzer hatte das kleine Schwein als hilflosen Frischling entdeckt und großgezogen.

35 Jahre nach Tschernobyl: Wildschweine in Bayern verstrahlt

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das Reaktor-Unglück in Tschernobyl vor 35 Jahren macht Jägern in Bayern immer noch zu schaffen: Wildschweine sind nach wie vor radioaktiv verstrahlt — und das wird wohl auch noch länger so bleiben.

Wildschweine in Bayerns Wäldern teils noch radioaktiv belastet

    Am 26. April 1986 ereignete sich in Tschernobyl eine Nuklearkatastrophe. Verseucht wurde nicht nur die direkte Umgebung. Die Folgen reichen bis heute auch nach Bayern: Wildschweinfleisch hierzulande ist zum Teil immer noch kontaminiert.

    Wildschwein-Nachwuchs: 14 Frischlinge im Wildpark Mehlmeisel

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vier Bachen haben im Wildpark Mehlmeisel 14 Frischlinge geworfen. Weil die jungen Wildschweine sehr anhänglich seien, rufen die Besitzer des Wildparks aus dem Landkreis Bayreuth die Spaziergänger zum Singen auf.

    Mit Kadaver-Suchhunden gegen Afrikanische Schweinepest

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Eine Kadaver-Suchhundestaffel soll in Bayern helfen, eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu verhindern. Fünf tierische Spürnasen haben mit ihren Haltern in Feucht (Lkr. Nürnberger Land) bayernweit als erste die Prüfung dazu abgelegt.

    Afrikanische Schweinepest: Kadaversuchhündin Uschi spürt sie auf

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Brandenburg und Sachsen sind bereits mehr als 500 Kadaver gefunden worden. Die Afrikanische Schweinepest rückt näher in Richtung Bayern. Daher wird für den Ernstfall nach geeigneten Maßnahmen gesucht – eine davon ist Kadaversuchhündin "Uschi“.

    Regionale Hofläden: Ansturm auf die Weide-Schweine

      Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist in vielen Hofläden deutlich mehr los. Im Nördlinger Ries hat sich das Leben von Thomas Hartmann deshalb verändert. Er hält Schweine auf einer Wiese. Deren Fleisch ist jetzt heiß begehrt.

      Afrikanische Schweinepest: Biobauern befürchten Stallpflicht

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Sollte die Afrikanische Schweinepest auch in Bayern bei toten Wildschweinen nachgewiesen werden, befürchten Bio-Schweinehalter eine drastische Maßnahme, die ihre Existenz bedrohen könnte: eine Stallpflicht für ihre Tiere.

      Neue Maßnahmen in Bayern gegen die Afrikanische Schweinepest

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ob und wann in Bayern Wildschweine auftauchen, die mit der Afrikanischen Schweinepest infiziert sind, ist völlig offen. Aber wenn, dann muss die Ausbreitung schnell und bestmöglich verhindert werden. Welche Maßnahmen der Freistaat ergreift.

      Training zum Schutz vor Afrikanischer Schweinepest

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Zur Vorbereitung auf die Afrikanische Schweinepest hat die Straßenmeisterei Oerlenbach die Bergung toter Wildschweine trainiert. Der Landkreis Bad Kissingen hat bayernweit eine der größten Schwarzwildpopulationen.