Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Sommer 2020: Keine U-Bahn zwischen Münchner Freiheit und Uni
  • Artikel mit Video-Inhalten

Gut zwei Monate lang fahren im kommenden Sommer keine U-Bahnen zwischen Universität und Münchner Freiheit. Der Grund: Auf der Strecke der U3 und U6 werden von Juli bis September die Weichen erneuert. Pünktlich zur Wiesn soll es dann wieder laufen.

Prügelei in der Münchner U-Bahn: Polizei fahndet öffentlich

    Anfang Oktober waren am Münchner U-Bahnhof Scheidplatz zwei Männer bei einer Schlägerei ins Gleisbett gefallen. Ein Münchner kam verletzt ins Krankenhaus, der Andere flüchtete. Nach ihm fahndet die Polizei jetzt öffentlich.

    Bayerns letztes Volksfest: Dingolfinger Kirta startet

      Mit dem Dingolfinger Kirta beginnt das letzte Volksfest im Jahresverlauf in Bayern. 100.000 Besucher werden erwartet. Für Neulinge gibt es Führungen zur Historie der Kirchweih.

      Wiesn-Abbau mit straffem Zeitplan
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Kaum ist das Oktoberfest vorbei, beginnen die Abbauarbeiten – und da gilt ein straffer Zeitplan. Denn: Die Stadt braucht ihre Standl für die Auer Kirchweihdult. Und auf der Theresienwiese startet schon bald das nächste Großereignis.

      Oktoberfest-Bilanz: 6,3 Millionen Besucher auf der 186. Wiesn
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Keine Rekorde, dafür friedlich - so ist das Oktoberfest zu Ende gegangen. Geschätzt 6,3 Millionen Besucher kamen zum größten Volksfest der Welt - so viele wie im Vorjahr. Mit 7,3 Millionen Maß Bier hatten sie aber etwas weniger Durst.

      Wiesn-Betrunkene auf E-Scootern: Hunderte Führerscheine weg
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Seit Juni fluten E-Scooter deutsche Städte. München reagierte zum Oktoberfest direkt mit einem Konzept, um betrunkene Wiesn-Besucher vom elektrischen Heim-Rollen abzuhalten. Dennoch wurden hunderte Führerscheine eingezogen.

      20-jährige Studentin auf der Wiesn vergewaltigt

        Am Freitagnachmittag wurde eine 20-jährige Studentin in einer Toilette auf dem Oktoberfest sexuell misshandelt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, floh der Täter unerkannt.

        Wie friedlich war die Wiesn 2019? Das sagt die Polizei
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Eine weitere Wiesn geht zu Ende und alle Beteiligten zeigen sich zufrieden - auch die Polizei. Von einer "insgesamt friedlichen Wiesn" ist die Rede. Das heißt aber auch, dass es Licht und Schatten gab.

        FC Bayern: Watschn für Müller, Katerstimmung zum Wiesn-Besuch
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nach dem Champions-League-Rausch muss der FC Bayern mit Liga-Frust aufs Oktoberfest. Zudem birgt ein Satz von Trainer Niko Kovac Sprengkraft. Der degradierte Co-Kapitän Thomas Müller schweigt bislang dazu.

        Aus is' - Das war die Wiesn 2019

          Beherzte Passantinnen, die zu Wiesnheldinnen wurden, reuige Randalierer, Alkoholwerte von über drei Promille im Blut und ein dreijähriger Wiesnbesucher, der ein ganzes Festzelt für sich erobert - das ist die Bilanz des Oktoberfests 2019.