BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bagger richten Feuchtgebiet für Vögel her

    Weniger Schilf, mehr Vögel: Im Landkreis Coburg soll ein zugewachsenes Feuchtgebiet erneuert werden, damit sich dort Wiesenbrüter niederlassen. Die vom Aussterben bedrohten Vogelarten brauchen freie Flächen, um sich sicher zu fühlen.

    "chance.natur" in Franken: Förderprogramm für Wiesenbrüter
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Von neun Wiesenbrüterarten im Altmühltal sind inzwischen sieben vom Aussterben bedroht. Mit einem Förderprogramm der Bundesregierung soll der Lebensraum für die bedrohten Vogelarten gesichert werden. Und das auf einer Fläche von rund 7.000 Hektar.

    Achtung Wiesenbrüter! Kreis Kelheim gibt Regeln aus

      Ab sofort gelten im Kreis Kelheim Regeln, die für den Schutz der sogenannten Wiesenbrüter sorgen. Wegen der Corona-Krise gibt es keine Naturschutzwächter - jeder ist dazu aufgerufen, selbst größtmögliche Rücksicht auf die seltenen Vögel zu nehmen.

      Verschoben: Wiesen-Walzen heuer bis 1. April erlaubt
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Frühjahr walzen Landwirte ihre Wiesen, um Maulwurfshügel einzuebnen, nach dem Winter den Boden wieder zu glätten und Unkraut zu minimieren. Im neuen Artenschutz-Gesetz ist das aber nur bis 15. März erlaubt. Jetzt wurde der Termin flexibilisiert.

      Kiebitz und Co.: Wie Vogelschützer Wiesenbrüter retten
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mit viel Engagement versuchen Naturschutzverbände, Wiesenbrüter vor dem Aussterben zu retten. Die Bestände von Kiebitz, Großem Brachvogel und Co. nehmen seit Jahrzehnten ständig ab. Inzwischen gehen die Vogelschützer mit Drohnen und Zäunen zu Werke.

      Aufwändiger Vogelschutz: Unterwegs mit Wiesenbrüter-Beobachtern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ehrenamtliche Wiesenbrüterberater und Gebietsbetreuer der Regierung von Schwaben sorgen dafür, dass Vögel, die auf Wiesen und Feldern brüten, nicht gestört oder getötet werden. Ein wichtiges Projekt, das kürzlich verlängert und ausgeweitet wurde.

      Wiesenbrüter-Schutz im Ries - Pilotprojekt verlängert

        Ehrenamtliche Wiesenbrüterberater und Gebietsbetreuer der Regierung von Schwaben sorgen dafür, dass Vögel, die auf Wiesen und Feldern brüten, nicht gestört oder getötet werden. Jetzt wurde das Projekt verlängert und ausgeweitet.

        Vögelbestände im Wiesmet erholen sich

          Den Vögeln im Wiesmet – dem größten süddeutschen Wiesenbrütergebiet in Westmittelfranken – geht es wieder besser. Die geschützten Arten haben sich stabilisiert, heißt es aus dem Umweltministerium. Eine Art ist jedoch ausgestorben.

          Topthema: Arbeitsmarkt in Bayern steht blendend da
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Weitere Themen: Erstaufnahmeeinrichtungen in ganz Bayern stark belegt +++ Wiesenbrüter in Bayern bedroht. Moderation: Lorenz Storch