Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Urlaubsgrüße: Postkarte oder WhatsApp - was ist nachhaltiger?
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fliegen oder lieber mit der Bahn in den Urlaub? Viele Menschen stellen sich in Zeiten des Klimaschutzes diese Frage. Und wie sieht es bei den Urlaubsgrüßen aus? Was ist nachhaltiger: die gute alte Postkarte oder doch die WhatsApp-Nachricht per Handy?

Volksverhetzung über WhatsApp: Giemaul-Prozess geht weiter
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein wegen Volksverhetzung verurteilter ehemaliger Faschingsfunktionär aus Würzburg geht in Berufung. Auch die Staatsanwaltschaft geht gegen das Urteil in Berufung. Der 52-Jährige war zu einer Geldstrafe von 7.200 Euro verurteilt worden.

Hetze per Whatsapp: Ermittlungen gegen weitere Polizisten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Es geht um islamfeindliche Whatsapp-Nachrichten: Nach Bekanntwerden des Münchner Polizeiskandals hat Innenminister Herrmann Ermittlungen gegen weitere Beamte öffentlich gemacht. Einer von ihnen wurde umgehend suspendiert.

Whatsapp schränkt Weiterleitung stärker ein

    Erst 20, jetzt noch fünf: Whatsapp-Nachrichten können nur noch an wenige Empfänger weitergeleitet werden. Der Konzern will, dass der Messenger vorrangig für "private und enge Kontakte" genutzt wird. Es ist der Versuch, einem Problem Herr zu werden.

    Neues Polizeiaufgabengesetz unter der Lupe
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Gesetzestext liest sich nicht wirklich einfach - das geben sogar Juristen zu. Wo beginnt z.B. eine "drohende Gefahr"? Denn damit bekommt die Polizei mehr Befugnisse und kann z.B auch Whatsapp-Nachrichten von Verdächtigen lesen.

    ZITIS - Kontrolle für WhatsApp, Skype & Co

      Die neue Sicherheitsbehörde ZITiS in München soll Werkzeuge entwickeln, mit denen Whatsapp-Nachrichten, Skype-Gespräche und vieles mehr überwacht und abgehört werden können. Innenminister de Maizière eröffnete das Zentrum nun. Von Johannes Reichart

      Neue Behörde überwacht künftig Whatsapp, Skype und Co

        Die neue Sicherheitsbehörde ZITiS soll Werkzeuge entwickeln, mit denen Whatsapp-Nachrichten, Skype-Gespräche und vieles mehr überwacht und abgehört werden können. CDU-Innenminister Thomas de Maizière eröffnet das Zentrum nun. Von Vera Cornette

        Staatstrojaner soll WhatsApp-Nachrichten lesen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Nachrichten des Dienstes WhatsApp sind verschlüsselt – die Bundesregierung will sie trotzdem mitlesen können. Der Bundestag debattierte, ob dafür der Staatstrojaner eingesetzt werden darf.

        Verbrauchermesse "inviva" startet in Nürnberg

          WhatsApp-Nachrichten an die Enkel schreiben oder mit Gesundheitsapps die Vitalfunktionen überwachen: Wie Senioren mit der Digitalisierung am besten umgehen können, zeigt die Verbrauchermesse "inviva" in Nürnberg.