BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Desinformation: Experten sehen große Gefahr für Gesellschaft

    Experten, die sich mit dem Thema Fake News und Desinformationen befassen, sehen darin eine große Gefahr für den Zusammenhalt der Gesellschaft und für die Radikalisierung Einzelner. Am meisten tragen demnach WhatsApp, Facebook, Youtube dazu bei.

    Alles über Telegram: The good, the bad & the ugly

      Spätestens seit der Pandemie ist Telegram berühmt-berüchtigt. Nicht zuletzt, weil sich dort Corona-Leugner genauso unbehelligt tummeln wie Dealer, Rechtsextreme und Terroristen. Dennoch sollte man den Messenger wohl nicht verteufeln. Ein Überblick.

      WhatsApp in Kritik: Beschwerde bei EU

        WhatsApp ist erneut ins Visier von Verbraucherschützern geraten. Jetzt wurde eine Beschwerde bei der EU-Kommission eingereicht. Der Messengerdienst soll seine User auf unlautere Art dazu bewegen wollen, neue Nutzungsbedingungen anzunehmen.

        #Faktenfuchs: Wie wir arbeiten

          Wir gehen Gerüchten auf den Grund - und wir beantworten Fragen. Falschinformationen sind in keinem Bereich harmlos. Und sie begegnen uns allen - auf Facebook, auf Whatsapp, auf Telegram. In Gesprächen auf der Straße, in der Schule, im Beruf.

          Jugendliche unter Verdacht: Razzia wegen Nacktfotos in WhatsApp

            Die Kripo Augsburg hat heute in Schwaben Wohnungen und Häuser durchsucht und viele Smartphones von jungen Nutzern beschlagnahmt. Sie hatten in Chatgruppen strafbare pornografische Inhalte verbreitet.

            Facebook wird vorerst nicht zerschlagen

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die US-Regierung hat einen schweren Rückschlag bei ihrem Versuch erlitten, vor Gericht die Zerschlagung von Facebook zu erreichen. Ein Richter in Washington wies eine entsprechende Klage der Handelsbehörde FTC ab. Die Börsen feiern die Entscheidung.

            Staatstrojaner – Kritik am neuen Gesetz nimmt zu

              Deutsche Geheimdienste sollen künftig Chats bei Whatsapp, Signal und Co. besser mitlesen können. Als problematisch beim neuen Gesetz wird vor allem gesehen, dass die Geheimdienste künftig ohne Kontrolle durch Gerichte Trojaner verschicken dürfen.

              Neue Nutzungsregeln: WhatsApp bleibt komplett verschlüsselt

                WhatsApp kämpft nach der Bekanntgabe neuer Nutzungsregeln mit Kritik und Abwanderung einiger Nutzer. Die Sorge: Dass die Konzernmutter Facebook mehr Nutzerdaten abgreift. Nun räumt der Messenger-Dienst Fehler in der Kommunikation ein.

                Mittelfränkische Polizei warnt: Enkeltrick-Masche per WhatsApp

                  Mit "Hallo Mama" beginnt eine WhatsApp-Mitteilung, die sich als Beginn einer neuen Enkeltrick-Masche herausgestellt hat. Dabei wurde einer Frau aus Roth vorgegaukelt, ihre Tochter sei in finanzieller Not. Deshalb überwies sie mehrere Tausend Euro.