BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Feuerwehr Nürnberg wirbt mit Plakataktion für mehr Nachwuchs
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg hat heute in der Nürnberger Innenstadt Plakate vorgestellt, die für eine Berufsausbildung bei der Feuerwehr werben sollen. Außerdem soll über die sozialen Medien speziell junger Nachwuchs für den Beruf begeistert werden.

Benzinpreise wie 1959: Amazon-Aktion löst Verkehrschaos aus

    Als Werbeaktion für eine Amazon-Serie wurden am Donnerstag in Geschäften in Kalifornien Waren und Dienstleistungen zu Preisen wie 1959 angeboten. Besonders begehrt war günstiges Benzin in einer Tankstelle in Santa Monica - nicht ohne Folgen.

    Drogeriemärkte dürfen Rabattgutscheine der Konkurrenz einlösen

      Radikaler Kampf um Kunden - Die Drogeriemarkt-Kette Müller lockte mit einer Werbeaktion Rabatt-Coupons die potentiellen Kunden der Konkurrenz an. Dies sei kein Verstoß gegen Wettbewerbsrecht, so der Bundesgerichtshof. Von Klaus Hempel

      Ungewöhnliche Werbeaktion fürs Jubiläum
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Saale-Städtchen Hammelburg feiert in diesem Jahr sein 1.300-jähriges Bestehen. Um auf das Stadtfest im Juni aufmerksam zu machen, hat der älteste Weinort Frankens zu einer originellen Werbemaßnahme gegriffen.

      Österreich startet Anti-Werbeaktion in Afghanistan
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Österreich möchte Flüchtlinge bereits in ihrem Heimatland davor abschrecken, in die Alpenrepublik zu kommen. Dabei setzt die Regierung in Wien auf eindeutige Anti-Werbe-Botschaften in sozialen Netzwerken und auf Plakaten in den Herkunftsländern.

      Riesiges Steingesicht in Breitbrunn gesprengt
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das fünf Meter hohe Gesicht von Donald Sutherland zierte bis vor Kurzem einen Steinbruch in Unterfranken. Jetzt wurde es gesprengt - eine Werbeaktion für den Kinofilm "Tribute von Panem".

      Bunte Ponchos für Olympia 2024
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Rund 13.000 Bürger der Hansestadt wollten mit der Aktion ihre Sympathie für die Sommerspiele 2024 zum Ausdruck bringen. Die Hamburger entscheiden in einem Referendum am 29. November über die Bewerbung.