BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ziele weit verfehlt: UN veröffentlicht Bericht zur Artenvielfalt

    Die Vereinten Nationen haben heute den Globalen Bericht zur Lage der biologischen Vielfalt veröffentlicht. Die Bilanz zum Zustand der weltweiten Lebensgrundlage der Tier- und Pflanzenwelt fällt ernüchternd aus.

    Wie die Artenvielfalt noch erhalten werden könnte

      Jede achte Tier- und Pflanzenart auf der Erde ist vom Aussterben bedroht - so das alarmierende Ergebnis des Weltbiodiversitätsrats. Hauptauslöser ist die intensive Landwirtschaft. An der TU München haben Wissenschaftler über Lösungen diskutiert.

      UN-Bericht: Rund eine Million Arten vom Aussterben bedroht
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Rund eine Million Tier- und Pflanzenarten könnten einem UN-Bericht zufolge Aussterben. Viele drohten bereits "in den kommenden Jahrzehnten" zu verschwinden, heißt es im Bericht des Weltbiodiversitätsrates IPBES zur weltweiten Artenvielfalt.

      Weltbiodiversitätsrat IPBES diskutiert Artenvielfalts-Report

        Es wird wohl ein ernüchternder Report der Artenvielfalt der Erde werden, über den zurzeit in Paris debattiert wird. Vor 14 Jahren wurde der erste Öko-Check veröffentlicht, Experten gehen nicht davon aus, dass sich mittlerweile viel verbessert hat.

        Weltbiodiversitätsrat IPBES schlägt Alarm

          Der Weltbiodiversitätsrat (IPBES) schlägt auf seiner Konferenz in Medellín in Kolumbien Alarm: Studien zeigen, dass die biologische Vielfalt überall auf der Welt schwindet. Damit ist auch unser Wohlergehen in Gefahr.