Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Das Kunstfest Weimar startet mit einem Reichstag-Reenactment
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Heute beginnt das Kunstfest Weimar. BürgerInnen, SpitzenpolitikerInnen, SchülerInnen und SchauspielerInnen stellen zum Auftakt Höhepunkte parlamentarischer Debatten bis 1933 nach. Ein hochpolitischer Auftakt – kurz vor der Wahl in Thüringen.

Schrebergärten immer beliebter - lange Wartelisten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor genau 100 Jahren wurden mit der Kleingarten- und Kleinpachtverordnung in der Weimarer Republik erstmals Rahmenbedingungen für Kleingärten getroffen. Heute sind die Schrebergärten sehr begehrt und die Wartelisten dafür recht lang.

1918: Neue Thesen zum Ende des Ersten Weltkrieges

    Schicksalsjahr 1918: Der Vertrag von Versailles und die "Dolchstoßlegende" waren verhängnisvoll für die Weimarer Republik. Hätte der 1. Weltkrieg auch anders ausgehen, der Friedensvertrag anders aussehen können? Zwei neue Bücher sorgen für Debatten.

    So streiten Historiker über das Ende des Ersten Weltkriegs

      Hätte Deutschland 1918 einen besseren Frieden erreichen können? Der Versailler Vertrag blieb in der Weimarer Republik heftig umstritten. Die Historiker Gerd Krumeich und Holger Afflerbach vertreten konträre Meinungen – auch über die Dolchstoßlegende.

      So ehrt Wulf Kirsten die vergessenen Opfer von Buchenwald
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Wulf Kirsten gehört zu den wichtigsten Sprachkünstlern unserer Zeit. Seit Jahrzehnten beschäftigt sich der Lyriker, der im Juni 85 Jahre alt wird, intensiv auch mit der Geschichte des Nationalsozialismus und des Konzentrationslagers Buchenwald.

      Erleuchtung durch Daten: "The Circle" als Oper in Weimar
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Roman von Dave Eggers sorgte vor sechs Jahren für viel Aufsehen, warnte er doch vor der Daten-Sammelwut der Netz-Konzerne. Komponist Ludger Vollmer machte daraus eine Oper, die in Weimar als ätzende und zeitgemäße Sekten-Satire rundum überzeugt.

      Essay-Reihe von BR und F.A.Z. zur Lage der Demokratie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bayerischer Rundfunk, Frankfurter Allgemeine Zeitung und das Institut für Zeitgeschichte haben eine Essay-Reihe zur Demokratie in Deutschland konzipiert. Zum Auftakt ist Andreas Wirsching im Kulturjournal-Gespräch zu hören.

      "Wir haben eine Verantwortung mit unserer Geschichte umzugehen"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Fotograf Thomas Müller hat Überlebende des KZ Buchenwalds porträtiert. Die Bilder säumen nun die Straße zum Weimarer Bahnhof und sollen zum Nachdenken anregen. Vor allem mit Blick auf die Landtagswahlen in Thüringen sei das wichtig, sagt Müller.

      Auf der Durchreise in die Katastrophe: "Cabaret" in München

        Im verwegenen Berliner Kit Kat Club leben alle aus dem Koffer: Regisseur Tom Littler verlegte das Musical über die Endzeit der Weimarer Republik am Deutschen Theater in eine Bahnhofshalle. Die Band spielt im Waggon zur Fahrt in den Untergang.

        In Herbert Kapfers Buch "1919 Fiktion" spricht die Zeit selbst

          Herbert Kapfer hat Hunderte von Quellen aus dem Jahr 1919 zu einem Buch montiert: Auszüge aus Romanen, Aufsätzen, Utopien. So macht er den Versuch die Frage zu beantworten, was der Krieg und die deutsche Niederlage mit den Menschen gemacht hat.