BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Start- und Landeverbot für Fluggesellschaften aus Belarus in EU

    Für Fluggesellschaften aus Belarus gilt ab Samstag auf allen EU-Flughäfen ein Start- und Landeverbot. Auslöser ist der Konflikt um den inhaftierten Blogger Protasewitsch, von dem im Staatsfernsehen ein wohl erpresstes Interview ausgestrahlt wurde.

    Erzwungene Flugzeuglandung: US-Sanktionen gegen Belarus

      Als Reaktion auf die erzwungene Landung einer Passagiermaschine planen die USA Sanktionen gegen Belarus. Dazu gehörten Maßnahmen gegen neun staatliche Firmen sowie "Schlüsselfiguren des Regimes" von Lukaschenko.

      Belarus: Warum die Krise auch Unterfranken betrifft

        Die erzwungene Landung eines Passagierflugzeugs in Belarus beschäftigt auch Unterfranken. Denn Belarus ist Unterfranken näher, als es auf den ersten Blick scheint. Vor allem wirtschaftlich gibt es etliche Verflechtungen.

        Belarus: Lukaschenko verteidigt Zwangs-Landung

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die internationale Kritik ist groß, die EU hat Sanktionen gegen Belarus verhängt. Aber Präsident Lukaschenko verteidigt die Umleitung eines Ryanair-Flugzeugs nach Minsk als rechtmäßig. Den Vorwurf Luftpiraterie bezeichnet er als Lüge.

        Fall Protasewitsch: Druck auf Belarus wächst

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Nach der erzwungenen Landung eines Ryanair-Flugs in Belarus und der Festnahme von Roman Protasewitsch wächst der Druck auf Präsident Lukaschenko. Die EU fordert die Freilassung des Oppositionellen sowie seiner Freundin und beschloss neue Sanktionen.

        EU verhängt Sanktionen gegen Belarus

          Nach der erzwungenen Landung eines Ryanair-Fliegers in Minsk und der Festnahme des bekannten Exil-Oppositionellen Protasewitsch hat der EU-Gipfel weitere Sanktionen gegen das Regime in Belarus beschlossen.

          Eurovision-Wettbewerb: Belarus endgültig disqualifiziert

            Zunächst war ein regierungsfreundlicher Propaganda-Song der belarussischen Band Galasy ZMesta von den Veranstaltern zurückgewiesen worden, jetzt wurde entschieden: Belarus wird in diesem Jahr überhaupt nicht am Wettbewerb in Rotterdam teilnahmen.

            Loyal bis zum Ende: Sicherheitskräfte in Belarus

              Auch nach Monaten steht der belarussische Sicherheitsapparat fest hinter Präsident Lukaschenko und geht brutal gegen Demonstrationen im Land vor. Woher kommen diese Loyalität und die große Gewalt der Sicherheitskräfte gegen die eigenen Landsleute?

              Tichanowskaja will Merkel als Vermittlerin in Belarus

              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Sie ist eines der bekanntesten Gesichter der Opposition in Belarus: Swetlana Tichanowskaja ist in Berlin zu Gast - und hat Wünsche an Kanzlerin Merkel. Die solle eine Vermittlerrolle im Konflikt mit der Regierung übernehmen, sagt Tichanowskaja.

              Belarus: Zehntausende protestieren gegen Lukaschenko

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Trotz eines Großaufgebots an Militär und Miliz haben in Belarus neue Proteste gegen den Machthaber Alexander Lukschenko begonnen. Schon vor Beginn der traditionellen Sonntagsdemonstration gab es dutzende Festnahmen, wie Medien berichten.