BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Sturm in Bayern: Wasserwacht muss Leichtsinnige retten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

An Seen in Oberbayern haben sich Wassersportler trotz des angekündigten Sturms auf die Gewässer gewagt. Mehrmals mussten die Polizei und die Wasserwacht ausrücken. Das Verhalten der Betroffenen sei leichtsinnig und verantwortungslos, so die Polizei.

Kein Badeunfall: Polizei findet vermisste Frau aus Füssen

    Am Donnerstag wurde eine Frau aus Füssen als vermisst gemeldet. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr, Bergwacht, Wasserwacht, Polizei und der Rettungshundestaffel suchte nach der 56-Jährigen – mit einem glücklichen Ende.

    Wasserwacht Kuhsee setzt zur Bergung auf 3D-Sonargeräte
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Schallwellen werden unter Wasser militärisch genutzt, etwa um U-Boote aufzuspüren oder in der Fischerei zum Fangen von Schwärmen. Schall wird aber auch eingesetzt, um zu helfen. So verwendet die Wasserwacht am Augsburger Kuhsee 3D-Sonargeräte.

    Straubing: Vermisster Mann ist in der Donau ertrunken

      In Straubing gibt es nun Gewissheit: Der 27-Jährige, der seit einigen Tagen vermisst wurde, nachdem er beim Baden in der Donau untergegangen war, ist ertrunken. Er galt offenbar als guter Schwimmer. Ein Stand-up-Paddler fand seine Leiche.

      21-Jähriger ertrinkt in Badeweiher

        Schon wieder hat es in Niederbayern einen tödlichen Badeunfall gegeben. Ein 21-jähriger Mann ist in einem Badeweiher bei Wallersdorf (Lkr. Dingolfing-Landau) untergegangen und nicht mehr aufgetaucht. Stunden später fand man seine Leiche.

        Aschaffenburg: Mann kommt bei Badeunfall im Main ums Leben

          In Aschaffenburg ist ein 46-Jähriger beim Baden im Main ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot bergen. Wie es zu dem tödlichen Unfall kam, ist noch unklar. Während der Suche und Rettung ruhte der Schifffsverkehr.

          Urlaub daheim: Erlabrunner Badesee laut Wasserwacht noch voller

            Bei hochsommerlichen Temperaturen ist die Wasserwacht am Erlabrunner Badesee gefordert. Im Zuge der Corona-Pandemie verbringen viele Familien ihren Urlaub zuhause, das haben auch die BRK-Helfer festgestellt. Das Areal ist noch voller, so ihr Resümee.

            Lebensgefahr: Achtung beim Baden in oberbayerischen Flüssen

              In Oberbayern brennt die Sonne vom Himmel, viele Badeseen sind überfüllt. Also zieht es viele an die Flüsse. Nach dem Starkregen der vergangenen Woche ist das aber keine gute Idee. Die Wasserwacht warnt vor Treibgut und gefährlichen Strömungen.

              Junger Mann geht in der Donau unter und gilt als vermisst

                Ein 26-jähriger Mann gilt in der Donau bei Straubing als vermisst. Er war mit seinem Arbeitskollegen beim Baden als er unterging. In den letzten Wochen gab es bereits vier Tote in der Donau zu beklagen - die Wasserwacht warnt.

                Tödlicher Badespaß: Die Donau wird zu oft unterschätzt
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Die Sonne scheint, das kühle Wasser wirkt einladend: Viele Menschen nutzen die Donau für eine Abkühlung. Doch das Bad im Fluss birgt große Gefahren. In diesem Sommer sind in der Donau schon vier Menschen ertrunken. Aktuell läuft wieder eine Suche.