BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Unterfränkische Gewässer in besorgniserregendem Zustand
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gewässer in Unterfranken leiden unter den Auswirkungen des Klimawandels. Nachdem sich drei Landtagsabgeordnete mit dem aktuellen Zustand der Gewässer beschäftigt haben, schlagen sie Alarm. Sie fordern, dass Wasserentnahmen zentral erfasst werden.

Ansbach: Wasserentnahme aus Flüssen und Bächen verboten

    Wegen der aktuell niedrigen Pegelstände ist es in Westmittelfranken nicht mehr erlaubt, Wasser aus Flüssen und Bächen zu entnehmen. Dadurch könnten sonst Schäden am Ökosystem entstehen, teilte das Wasserwirtschaftsamt Ansbach mit.

    Wegen Trockenheit: Wasserentnahme und Paddeln verboten

      In den Landkreisen Lichtenfels und Bamberg darf wegen der Trockenheit kein Wasser mehr aus Bächen und Flüssen entnommen werden. Daneben ist das Paddeln auf dem Main bei Niedrigwasser verboten

      Nächster Schritt im Treuchtlinger Wasserstreit

        In der Diskussion um eine großangelegte Wasserentnahme eines Brunnens in Treuchtlingen geht es jetzt eine Runde weiter. Nach einer Bürgerinformation kann der geplante Probebetrieb beim Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen beantragt werden.

        Eisenheim und Wasserwirtschaftsamt streiten um Wasserentnahme

          Ein Bewässerungsprojekt sieht vor, dem Main bei Eisenheim eine Millionen Kubikmeter Wasser zu entnehmen. Das Wasser soll der Landwirtschaft auf der fränkischen Trockenplatte zugutekommen. Beim Eisenheimer Gemeinderat löst das Vorhaben Bedenken aus.