BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Steinmeier in Hanau: Zusammenhalt "stärkstes Mittel gegen Hass"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach den mutmaßlich rassistisch motivierten Morden in Hanau an den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland appelliert. Er wandte sich auch gegen eine "Sprache der Ausgrenzung und Herabwürdigung".

NSU und Fall Lübcke: Ein Geldtransporter als Fluchtwagen?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ermittler prüfen einen Zusammenhang zwischen dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und der NSU-Mordserie. Im Zentrum stehen ein Geldtransporter-Fahrer und die Frage, ob das Fahrzeug im Rahmen von Mordtaten genutzt wurde.

Mordfall Lübcke: Stephan E. weiter mordverdächtig
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Mordfall Lübcke bleibt der Hauptverdächtige Stephan E. in U-Haft. Der BGH sieht weiterhin einen dringenden Mordverdacht. Denn für das widerrufene Geständnis gebe es keine plausible Erklärung.

Mord an Walter Lübcke: Stephan E. war offenbar für AfD aktiv

    Er soll Wahlplakate aufgehängt und Parteitreffen besucht haben: Nach NDR-Informationen soll der Verdächtige im Mordfall Lübcke die AfD aktiv unterstützt haben.

    Fall Lübcke: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Komplizen aufgehoben
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Einer der Verdächtigen im Mordfall Walter Lübcke kommt auf freien Fuß: Elmar J. wurde beschuldigt, dem mutmaßlichen Schützen Stephan E. die Tatwaffe verkauft zu haben. Der BGH hob den Haftbefehl nun auf - warum, ist noch unklar.

    Lübcke-Mord und NSU: Ein Name taucht immer wieder auf
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wirft weiterhin viele Fragen auf. Nun wurden neue Hinweise auf eine mögliche Verbindung zur NSU-Mordserie bekannt. Im Zentrum stehen alte NSU-Akten und ein Ex-Verfassungsschützer.

    Lübcke-Mord: Tatverdächtiger spricht von zweitem Täter
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Verdächtige im Mordfall Lübcke hat ein neues Geständnis abgelegt. Wie sein Verteidiger auf einer Pressekonferenz bekannt gab, sagte Stephan E. aus, es habe neben ihm einen zweiten Täter gegeben.

    2019 – das Jahr des Rechtsextremismus

      Christchurch, der Lübcke-Mord und der Anschlag von Halle: Drei Ereignisse, die 2019 den Rechtsextremismus weltweit und besonders in Deutschland in den Fokus gerückt haben. Ein Jahresrückblick nach rechtsaußen.

      Waffen statt Worte - Der Mord an Walter Lübcke

        Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut - doch nicht ohne Grund warnt Bundespräsident Steinmeier davor sie als "Freibrief für ungebremsten Hass" zu verstehen. Wie gefährlich Hass und "sprachliche Gewalt" sind zeigt der Mord an Walter Lübcke. Eine Analyse.

        Kampf gegen Rechts: Grünen-Fraktionsvize begrüßt Seehofer-Pläne
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat das Konzept von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zur Neuordnung der Sicherheitsbehörden als richtig bezeichnet. Er sprach im Bayern 2-Interview von einer "echten Gefährdung der Sicherheit".