BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Die neue kostenlose Walhalla-App startet

    Die bayerische Schlösserverwaltung bietet Besuchern der Walhalla bei Donaustauf zusätzliches Informationsmaterial. Mit einer kostenlosen Walhalla-App kann das historische Bauwerk unter anderem auch virtuell erkundet werden.

    Corona-Ticker Oberpfalz: Walhalla-Besucher beachten Regeln

      Zum Beginn der Osterfeiertage hat die Walhalla in Donaustauf (Lkr. Regensburg) etliche Besucher angezogen. Gegen die Corona-Regeln hat kaum einer verstoßen. Und: Die Stadt Weiden lockert die Maßnahmen ab Ostermontag. Mehr Nachrichten im Ticker:

      Zu viele Ausflügler: Walhalla bis Montag gesperrt

        Das sonnige Wetter hat auch seine Schattenseiten: Weil zu viele Ausflügler ein Verkehrschaos angerichtet und sich nicht an Coronaregeln gehalten haben, muss die Walhalla über das Wochenende gesperrt werden. Die Polizei will verstärkt kontrollieren.

        Erneut folgenschwerer Sturz an der Walhalla bei Regensburg

          Es ist der zweite schwere Zwischenfall innerhalb weniger Wochen: An der Walhalla in Donaustauf ist eine 67-jährige Frau mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

          Trotz tödlichem Sturz: keine Geländer für die Walhalla

          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Über 140.000 Besucher haben die Walhalla bei Regensburg im vorigen Jahr besucht. In den vergangenen zehn Jahren gab es dort aber auch Unfälle. Einer endete vor vier Wochen tödlich. Geländer gibt es an der Walhalla nicht - aus Denkmalschutzgründen.

          Mann stirbt nach Sturz an der Walhalla

            Ein Mann ist nach einem Sturz an der Walhalla in Donaustauf gestorben. Der 65-Jährige war die Stufen an dem Wahrzeichen hinuntergegangen, als er plötzlich das Gleichgewicht verlor, nach vorne fiel und etwa drei Meter tief auf eine Terrasse stürzte.

            Tag der offenen Tür auf der Walhalla

              Einen Tag der offenen Tür mit freiem Eintritt gibt es heute auf der Walhalla in Donaustauf im Landkreis Regensburg. Anlass ist das 100-jährige Bestehen der Bayerischen Schlösserverwaltung.

              Böller- und Feuerwerksverbote im Freistaat

                An vielen Orten in Bayern gibt es ein Böllerverbot. Vor allem wegen der Gefahren für historische Gebäude. Die Staatliche Schlösserverwaltung schließt zu Silvester die Tore, hier herrscht überall Feuerwerksverbot.

                Feuerwerksverbot rund um Bayerns Schlösser

                  Vor dem Verkaufsstart für das Silvester-Feuerwerk weist die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung auf die Verbotszonen rund um zahlreiche Schlösser und Burgen im Freistaat hin. Wegen erhöhter Brandgefahr sind Raketen und Böller dort nicht erlaubt.

                  Schlagzeilen BR24/16

                    Gedenken an Opfer des Berliner Terroranschlags +++ Deutscher Wissenschaftler darf Türkei verlassen +++ Zweiter Durchschlag am Tunnel Oberau geschafft +++ Bayern ehrt Käthe Kollwitz und Max Planck +++ Küchenhersteller Alno möglicherweise gerettet