Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

BUND Naturschutz befürchtet Neuauflage des Waldsterbens
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Wälder in der Region werden laut Bund Naturschutz besonders hart von den Klimaveränderungen getroffen. Der Verband fordert deswegen endlich wirkungsvolle Klimaschutzmaßnahmen von der Staatsregierung, da sonst ein Waldsterben drohe.

Einzigartiger Wald bei Würzburg stirbt
  • Artikel mit Video-Inhalten

Deutschlands größter Schwarzkiefernwald mit über 200 Hektar Fläche bei Würzburg ist in Gefahr: Trockenheit und der aggressive Diplodia-Pilz lassen die Bäume am Leinacher Volkenberg in Unterfranken eingehen.

"Dem deutschen Wald geht es nicht gut" - Klöckner plant Nothilfe
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dramatisches Waldsterben: Bundesweit müssen etwa 180.000 Hektar aufgeforstet werden, weit mehr als bislang bekannt. Bei einem "Nationalen Waldgipfel" kündigte Agrarministerin Klöckner nun Nothilfen von 547 Millionen Euro an.

Waldsterben: Bayerns Waldbesitzer kämpfen um ihre Bäume
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Wald stirbt, das Ausmaß ist dramatisch. In Bayern sind allein im ersten Halbjahr 2019 knapp 2,5 Millionen Festmeter Schadholz angefallen. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren. Viele Waldbesitzer kommen an ihre Grenzen.

Wald vor Wild? Jagdverband und Grüne im Streit
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zwischen Bayerischem Jagdverband und den Landtagsgrünen gibt es Streit. Einen "Krieg gegen die heimische Tierwelt" wirft der Bayerische Jagdverband den Grünen vor. Die fordern: Wald vor Wild – um Waldsterben zu verhindern und Klima zu retten.

Trockenheit: Private Waldbesitzer schlagen Alarm
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr ihrer Bäume sterben aufgrund der Trockenheit: Nun schlagen auch private Waldbesitzer Alarm. Sie fordern Hilfen von der Politik. Am Freitag trafen sich bei Bamberg etwa 100 Waldbesitzer, Interessierte und Politiker zu einem Krisengespräch.

Bund Naturschutz: Klimawandel setzt Nürnberger Reichswald zu
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Klimawandel bedroht den gesamten Nürnberger Reichswald. Der Bund Naturschutz spricht vom Waldsterben 2.0, das die Bäume in dem 36.000 Hektar großen Waldgebiet rund um Nürnberg dauerhaft schädigt.

Wie die Stadt Würzburg gegen das Baumsterben vorgeht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Heute startet in Bayern der "Gesundheitscheck für Bäume". Landesweit prüfen Förster den Zustand der Wälder. Die Region um Würzburg gilt als die trockenste in Bayern. Gegen das Waldsterben ergreift die Stadt Würzburg nun neue Maßnahmen.

Klimawandel: Umsteuern ist noch möglich
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Aussichten auf Eindämmung der Erderwärmung sind alles andere als rosig. Die internationale Solidarität bröckelt. Dabei gibt es Beispiele aus der Vergangenheit in Sachen Umweltschutz, die Mut machen.

Massenhaftes Kiefernsterben im Nürnberger Reichswald
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Nürnberg hat die anhaltende Trockenheit inzwischen zu massiven Schäden im Reichswald geführt. Pilze und Schädlinge machen vielen Bäumen den Garaus. Das Forstamt versucht nun mit rekordverdächtigen Baumfällungen den Schaden zu begrenzen.