Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Drei Jungen folgen Blutspur - und werden zu Lebensrettern

    In Penzberg (Landkreis Weilheim-Schongau) haben drei Jungen im Alter von 15 und 16 Jahren einem Gärtner das Leben gerettet, weil sie seiner Blutspur in einen Wald folgten. Ohne die Hilfe der Jugendlichen wäre der Mann wohl verblutet.

    Landkreis Deggendorf kauft Grundstücke für den Klimaschutz
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Um den Klimawandel zu bekämpfen geht der Landkreis Deggendorf einen neuen Weg: Waldgrundstücke sollen aufgekauft und aufgeforstet werden. Für die nächsten drei Jahre werden dazu 250.000 Euro pro Jahr im Haushalt eingeplant.

    Urwaldkäfer nach 113 Jahren wieder im Bayerischen Wald entdeckt

      Im Nationalpark Bayerischer Wald ging man davon aus, dass der Urwaldkäfer "Peltis grossa" ausgestorben sei - bis jetzt: Der Käfer wurde nach 113 Jahren wieder nachgewiesen. Damit gibt es jetzt 16 Urwaldreliktkäfer im Nationalpark.

      Zurück aufs Land: Der Bayerwald boomt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Fall ist typisch für den Bayerischen Wald: Tobias Bals kehrte vor drei Jahren zurück in seine alte Heimat Viechtach und gründete dort eine Werbeagentur. Inzwischen beschäftigt der 30-Jährige sieben Angestellte. Die Region boomt.

      Neue Schutzhütte auf dem Großen Falkenstein eingeweiht
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit ist das neue Schutzhaus auf dem Großen Falkenstein im Bayerischen Wald eingeweiht worden. Eigentümer ist der Bayerische Waldverein, der für den Neubau der Hütte fast zwei Millionen Euro ausgegeben hat.

      Sturm im August: 150 Hektar Wald im Landkreis Roth vernichtet

        Bei den schweren Gewitterstürmen vor knapp vier Wochen sind im Landkreis Roth 150 Hektar Wald zerstört worden. Die Schadenssumme beträgt rund 1,5 Millionen Euro. Und die Aufräumarbeiten dauern an.

        Weitere Firma will im Neuburger Wald erweitern

          In Neuburg am Inn im Kreis Passau will eine weitere Firma ihren Betrieb erweitern - und zwar im Bannwald. Hierfür müssten Bäume gefällt werden. Die Firma habe bereits Ausgleichsflächen gekauft, so der Firmenchef.

          Aus Eicheln aus dem Spessart könnte der Zukunftswald entstehen
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Im Spessart hat es eine Eichenmast gegeben. Eberhard Sinner aus Lohr – ehemaliger Minister und ausgebildeter Forstwirt – fordert, Eicheln zu sichern und andernorts anzupflanzen. Wegen des Klimawandels sei der Waldumbau dringend nötig.

          Seltenheit: Jäger sichtet weißes Reh in der nördlichen Oberpfalz

            Überraschung für einen Jäger im Kreis Neustadt an der Waldnaab: Er hat ein weißes Reh gesichtet. Solch seltene Tiere haben eine doppelte Lebensversicherung - ihre Schönheit und einen Aberglauben unter Jägern.

            Umstrittene Waldrodung: Logistik-Firma wehrt sich gegen Vorwürfe

              Die wegen einer geplanten Waldrodung in die Kritik geratene Firma Brummer aus Neuburg am Inn wehrt sich gegen Vorwürfe. In einer Stellungnahme heißt es unter anderem, dass nach der Rodung Ausgleichsflächen aufgepflanzt werden sollen.