Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Deutsche Waffen im Jemen-Krieg: Bundesregierung will aufklären

    Die Bundesregierung hat umfassende Aufklärung zur Verwendung deutscher Waffentechnik im Jemen-Krieg angekündigt. Der Beschluss ist eine Reaktion auf das Rechercheprojekt #GermanArms, an dem auch das ARD-Politikmagazin report München beteiligt ist.

    Umstrittener Schritt: Trump liefert Waffen am Kongress vorbei
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die US-Regierung nutzt die Spannungen mit dem Iran, um umstrittene Waffendeals durchzusetzen. Sie hat den Weg freigemacht für Verkäufe im Wert von über acht Milliarden Dollar. Die Waffen gehen unter anderem an Saudi-Arabien und Jordanien.

    Deutsche Rüstungsgüter für 400 Millionen Euro an Jemen-Allianz

      Die Bundesregierung hat in ihrem ersten Amtsjahr trotz eines von ihr beschlossenen teilweisen Exportstopps Rüstungslieferungen im Wert von rund 400 Millionen Euro an die von Saudi-Arabien geführte Jemen-Kriegsallianz genehmigt.

      Sipri-Bericht: USA bleiben größter Waffenexporteur der Welt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Zahl der weltweiten Waffenexporte ist dem Friedensforschungsinstitut Sipri zufolge in den vergangenen Jahren weiter angestiegen. Größter Verkäufer von Rüstungsgütern bleiben die Vereinigten Staaten.

      Welche Waffen aus Deutschland werden im Jemen-Krieg benutzt?

        Recherchen des Investigativverbunds #GermanArms haben ergeben, dass deutsche Waffentechnik im Jemen-Krieg in weit größerem Umfang eingesetzt wird als bislang bekannt. Doch welche Schiffe, Flugzeuge, Panzer genau?

        Jemen-Krieg: Deutsche Waffen spielen größere Rolle als bekannt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Deutsche Waffentechnik wird im Jemen-Krieg in weit größerem Umfang eingesetzt als bislang bekannt. Das haben Recherchen des Investigativverbunds #GermanArms ergeben, an dem das ARD-Politikmagazin report München beteiligt ist.

        Heckler & Koch: Bewährungsstrafen wegen illegaler Waffenexporte
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Erstmals wurde ein Rüstungsunternehmen für illegale Waffentransporte zur Rechenschaft gezogen: Im Prozess um Waffenlieferungen nach Mexiko muss Heckler & Koch 3,7 Millionen Euro Strafe zahlen. Zwei Angeklagte wurden zu Bewährungsstrafen verurteilt.

        Deutsche Rüstungsexporte zurückgegangen - Scharfe Kritik

          Das dritte Jahr in Folge hat Deutschland weniger Rüstungsgüter exportiert. Die Rüstungsindustrie erwägt Schadenersatzforderung an die Bundesregierung wegen des Exportstopps nach Saudi-Arabien.

          Kirchen werfen Bundesregierung Bruch des Völkerrechts vor
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Bundesregierung hat sich im Koalitionsvertrag auf schärfere Waffen-Exportregeln geeinigt. Die evangelische und katholische Kirche haben sich die neue Rüstungspolitik angeschaut. Sie kritisieren vor allem den Einsatz deutscher Waffen im Jemen.

          Deutsche Unternehmen exportierten weniger Kleinwaffen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der Name kann in die Irre führen: zu den so genannten Kleinwaffen zählt man militärische Waffen wie Maschinenpistolen und Maschinengewehre. Auch deshalb ist ihr Verkauf ins Ausland umstritten. Jetzt ist der Export etwas zurück gegangen.