BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Libyen-Konferenz: Frieden schaffen ohne Waffen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Berlin hat die Libyen-Konferenz der Bundesregierung begonnen. Seit dem Sturz al-Gaddafis herrscht in dem Land Bürgerkrieg. Libyen ist reich an Öl und Gas und das interessiert auch Ägypten, die Türkei und Russland. Deutschland will nun vermitteln.

Bare Liebe, wahres Geld: So frostig ist "Manon" in Nürnberg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hier gehen alle auf den Strich: In der Regie von Tatjana Gürbaca wird aus Jules Massenets komischer Oper eine sarkastische Abrechnung mit Kapitalismus und Patriarchat. Männer bleiben mit Drogen und Waffen an der Macht, Frauen gehen vor die Hunde.

Maas setzt im Iran-Konflikt auf Worte statt Waffen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Trotz neuer Raketeneinschläge in Bagdad - Bundesaußenminister Maas sieht im Konflikt zwischen den USA und dem Iran Anzeichen der Entspannung. Zugleich ruft er die EU auf, im Nahen Osten zu vermitteln.

Facebook will stärker gegen Deep Fakes vorgehen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Groß ist die Sorge, dass sogenannte "Deep Fakes" zur Propaganda-Waffe im US-Wahlkampf werden. Facebook möchte nun gegen solche Video-Manipulationen vorgehen. Die TU München ist führend in der Entwicklung von Algorithmen, die solche Videos erkennen.

Nordkorea kündigt neue strategische Waffe an
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Abmachung mit den USA, wonach Nordkorea auf Atomtests verzichtet, sei hinfällig - diese Drohung von Machthaber Kim Jong Un ist in Washington gelassen aufgenommen worden. Denn ein Hintertürchen bleibt.

Über 3500 Schuss illegale Munition sichergestellt

    Die Polizei hat bei einem Mann aus dem Landkreis Regen größere Mengen an Munition und mehrere Waffen sichergestellt. Aufgeflogen war der 36-Jährige, weil er in sozialen Netzwerken zwei Männer beleidigt und bedroht hatte.

    Waffen statt Worte - Der Mord an Walter Lübcke

      Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut - doch nicht ohne Grund warnt Bundespräsident Steinmeier davor sie als "Freibrief für ungebremsten Hass" zu verstehen. Wie gefährlich Hass und "sprachliche Gewalt" sind zeigt der Mord an Walter Lübcke. Eine Analyse.

      Mann kippt mit Traktor in Bach und droht Polizei mit Waffe

        Ein Betrunkener (60) hat in Lalling (Lkr. Deggendorf) erst seinen Traktor in einem Bach versenkt, sich dann in seiner Wohnung verschanzt und der Polizei mit einer Waffe gedroht. Ein Spezialeinsatzkommando konnte den Mann schließlich festnehmen.

        Bundestag verabschiedet schärferes Waffenrecht: Das ändert sich
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Union und SPD haben für ein verschärftes Waffengesetz abgestimmt. Die Reform soll dabei helfen, dass weniger Waffen in die Hände von Extremisten gelangen. Ziel ist, dass die Herkunft von Schusswaffen besser zurückverfolgt werden kann.

        Kriegsverbrechen in Jemen: Anzeige gegen deutsche Waffenfirmen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Sind deutsche Waffenfirmen an Kriegsverbrechen im Jemen mitschuldig? Menschenrechtsorganisationen haben vor dem Internationalen Strafgerichtshof Strafanzeige wegen Beihilfe erstattet.