BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Ifo-Institut senkt überraschend Wachstumsprognose

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wegen Lieferschwierigkeiten für Vorprodukte könne sich die deutsche Wirtschaft doch nicht so entwickeln wie im März noch gedacht. Statt um 3,7 Prozent soll das Bruttoinlandsprodukt nur um 3,3 Prozent steigen.

Bundesbank sieht kräftigen Aufschwung – Engpässe im Handwerk

    Die Bundesbank erwartet einen starken Aufschwung in Deutschland. Sie hat ihre Wachstumsprognose auf 3,7 Prozent angehoben und rechnet 2022 mit mehr als fünf Prozent. Die Schattenseiten sind ein stärkerer Preisanstieg und Lieferengpässe.

    Stimmungsbarometer: Bayerische Wirtschaft zuversichtlich

      Wie geht es der Wirtschaft in Bayern? Regelmäßig befragt der Wirtschaftsverband vbw dazu Firmen. Abgebildet wird das dann im sogenannten "Weißbier-Index" – ein Glas, dessen Inhalt die Lage widerspiegelt. Je voller, desto besser ist die Stimmung.

      Wirtschaftsweise: Exportbranche besser angelaufen als erwartet

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer teilt die Zuversicht der Bundesregierung, die gestern die Wachstumsprognose für 2021 auf 3,5 Prozent erhöht hatte. Die Exportwirtschaft weise auf eine sehr gute Entwicklung hin.

      Altmaier glaubt an schnellen Aufschwung nach der Pandemie

        Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr auf 3,7 Prozent gesenkt. Bundeswirtschaftsminister Altmaier glaubt allerdings an eine schnelle Erholung der deutschen Wirtschaft nach der Pandemie.

        Corona verzögert Aufschwung: Forschungsinstitute senken Prognose

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Wirtschaft wird sich in diesem Jahr deutlich langsamer erholen. In ihrem Frühjahrsgutachten prognostizieren die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute ein Wachstum von 3,7 Prozent im laufenden Jahr. Grund: die andauernden Corona-Beschränkungen.

        Börse: DAX beginnt Handel mit Verlusten

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die fehlende Aussicht auf einen normalen Alltag und ein Wirtschaftsleben wie vor der Coronavirus-Pandemie scheint den Investoren auf die Stimmung zu schlagen. Die Corona-Beschränkungen belasten die Konjunktur.

        Bundesregierung senkt Wachstumsprognose auf drei Prozent

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Bundesregierung rechnet wegen der anhaltenden Corona-Krise in diesem Jahr mit einer schwächeren Erholung der Wirtschaft. Der Jahreswirtschaftsbericht nennt nur noch ein Wachstum von drei Prozent, statt 4,4 Prozent in der bisherigen Schätzung.

        Börse: Japan senkt Wachstumsprognose

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die japanische Regierung hat ihre Konjunkturprognose für das Ende März ablaufende Fiskaljahr nach unten korrigiert. Gleichzeitig hält die Bank von Japan an ihrer extrem lockeren Geldpolitik weiter unverändert fest. Der Nikkei schloss leicht im Minus.

        Trotz Corona: Deutsche Wirtschaft erholt sich im Rekordtempo

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für das Jahr 2020 nach oben korrigiert. Zwar erwartet sie wegen der Corona-Pandemie immer noch ein ordentliches Minus. Dennoch zeige die deutsche Wirtschaft ihre "Heilungskräfte".