BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Bistum Augsburg: Kein freies WLAN in kirchlichen Einrichtungen

    Freies Internet gilt als wichtiger Baustein, um die digitale Spaltung zu überwinden. Das Bistum Augsburg allerdings möchte kein offenes WLAN anbieten. Einer der Gründe: Sorge vor "sozialen Brennpunkten".

    Deutsche Bahn verspricht erneut flächendeckenden Mobilfunk

      Für viele Bahnfahrgäste ist ein guter Mobilfunk-Empfang wichtig. Doch nach wie vor hat das Netz an den Schienenstrecken einige Funklöcher. Mit einem "Masterplan Konnektivität" wollen Bahn AG und Deutsche Telekom jetzt die letzten Lücken schließen.

      Kaum kostenfreies WLAN an Bayerns Bahnhöfen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nur an 73 von 1.024 Haltepunkten der Deutschen Bahn in Bayern steht kostenloses WLAN zu Verfügung. Das ergab nun eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion an das bayerische Verkehrsministerium. Laut SPD fristet die Digitalisierung ein "Nischendasein".

      Was bleibt nach Corona von der Digitalisierung an Schulen?

        Fast alle Schülerinnen und Schüler in Bayern sind wieder in ihren Klassenzimmern, der Digitalunterricht ist zumindest erst einmal passé. Aber wird damit alles so wie vor Corona - mit Schulbüchern, Unterricht an der Tafel und Arbeitsblättern?

        Bahnhofsgebäude in Kitzingen öffnet nach Umbaumaßnahmen

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Das Bahnhofsgebäude in Kitzingen ist wieder für alle Fahrgäste geöffnet. Im Innen- und Außenbereich wurde kräftig umgebaut. Jetzt gibt es unter anderem eine behindertengerechte Toilette und bald auch freies WLAN für die Fahrgäste.

        Immer noch rund 2.000 Flüchtlingsheime in Bayern ohne Internet

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Nur ein Drittel der Flüchtlingsunterkünfte in Bayern sind bisher mit Internet ausgestattet. Die Staatsregierung wollte für WLAN-Anschlüsse in allen Unterkünften sorgen. Doch bisher geht wenig voran, klagen Flüchtlingsorganisationen.

        Schule in Nürnberg mit Pool-Testing und Dienstcomputern

          Wie der Unterricht in Zeiten von Corona stattfinden soll, sorgt für allerlei Gesprächsstoff zwischen Eltern, Schülern, Lehrkräften und Politik. Die Stadt Nürnberg hält die Schulen digital für gut ausgestattet, auch wenn einiges noch ausbaufähig ist.

          Opposition kritisiert Piazolo: "Wenn ich Kultusminister wäre..."

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Es dürfte Kritik hageln heute im Landtag. Grüne, SPD und FDP hatten eine Sondersitzung mit Bericht des Kultusministers gefordert. Zu schleppend liefen Krisenmanagement und Digitalisierung an den Schulen. Doch haben die Kritiker selbst Konzepte?

          Fichtel-WLAN: Flächendeckendes WLAN im Landkreis Wunsiedel kommt

            Der Landkreis Wunsiedel ist der einzige deutsche Landkreis, der in das Bundesprogramm Smart City zur digitalen Stadtentwicklung aufgenommen worden ist. Als erstes Projekt soll dort nun ein flächendeckendes kostenloses WLAN-Netz realisiert werden.

            Digitaler Unterricht: Schulen unterschiedlich gut vorbereitet

              Womöglich müssen die Schulen bald wieder vermehrt auf Homeschooling umstellen. Die Entscheidung fällt kommende Woche. Manche Schulen nutzen Apps und können den Unterricht streamen - aber ein Drittel der Schulen hat immer noch kein WLAN.