BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Österreich und andere Länder keine Corona-Risikogebiete mehr

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit Tirol und Vorarlberg sind die letzten beiden österreichischen Bundesländer von der Liste der Corona-Risikogebiete gestrichen worden. Auch andere Länder werden von der Bundesregierung nicht mehr als Risikogebiet eingestuft.

Große Verwirrung um kleinen Grenzverkehr

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ab heute ist er wieder möglich, der "kleine Grenzverkehr". Das erklärte Ministerpräsident Söder gestern. Doch BR-Nachfragen haben ergeben: Österreich verlangt nach wie vor eine Quarantäne für Reisende aus Deutschland.

Oberstdorf unterstützt Öffnungen im benachbarten Kleinwalsertal

    Viele Skitourengeher zieht es derzeit ins Kleinwalsertal, weil dort noch genügend Schnee liegt und weil dort, wie im Rest von Vorarlberg, die Gastronomie öffnen darf. Einige Kilometer weiter in Oberstdorf verfolgt man das mit großem Interesse.

    Österreich startet mit regionalen Lockerungen in Vorarlberg

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Trotz steigender Corona-Zahlen geht Österreich seinen Weg der schrittweisen Öffnung weiter, diesmal auf regionaler Ebene. Vorreiter wird Vorarlberg, bei einer 7-Tage-Inzidenz von immerhin 73. Profitierten sollen Sport, Kultur und Gastronomie.

    Monika Helfers neuer Roman "Vati"

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Gut 40 Jahre lang hatte Monika Helfer geschrieben, bis ihr vergangenes Jahr mit "Die Bagage" der große Durchbruch gelang. Es war ein Buch über ihre eigene Familie im Ersten Weltkrieg. Mit "Vati" hat sie ihre Familiengeschichte nun fortgeschrieben.

    Warteschlangen zum Auftakt der Corona-Massentests in Österreich

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Österreich sollen Massentests die Ausbreitung des Coronavirus wirkungsvoll eindämmen. Heute startet das Projekt in großem Stil in den Bundesländern Tirol, Vorarlberg und Wien. Die Kapazität liegt in Wien bei bis zu 150.000 Tests pro Tag.

    Jungholz und Kleinwalsertal nicht mehr Corona-Risikogebiet

      Erleichterung in Jungholz und im Kleinwalsertal: Die zu Tirol und Vorarlberg gehörenden Exklaven werden vom RKI nicht mehr als Corona-Risikogebiete eingestuft. Das Auswärtige Amt hob seine Reisewarnung auf und damit entfallen Quarantäne-Vorschriften.

      Wegen Corona: Das Kleinwalsertal sucht nach einem Sonderweg

        Deutschland hat Vorarlberg und damit auch das Kleinwalsertal zum Risikogebiet erklärt – obwohl es im Tal keinen Corona-Fall gibt. Auch wenn die Abschottung durch Ausnahmen verhindert wurde: Das Tal sucht nun nach Lösungen.

        Kleinwalsertal: Landrätin fordert Handeln der Staatsregierung

          Da das Kleinwalsertal zum österreichischen Vorarlberg gehört, gilt die deutsche Reisewarnung. Die Bewohner sind de facto eingeschlossen, da es nur über das Allgäu erreichbar ist. Die Ostallgäuer Landrätin fordert die Staatsregierung auf zu handeln.

          Kleinwalsertal – Risikogebiet ohne Corona-Fall

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Für die Kleinwalsertaler fühlt es sich an wie ein zweiter Lockdown. Der einzige Weg ins Tal führt über Deutschland. Dort wurde Vorarlberg und damit auch das Kleinwalsertal zum Risikogebiet erklärt – obwohl es im Tal keinen Corona-Fall gibt.