BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Zwei spanische Bartgeier für den Nationalpark Berchtesgaden

    Bis zum Ende der Brutsaison 2021 blieb es offen, ob dieses Jahr zum ersten Mal Bartgeier im Nationalpark Berchtesgaden ausgewildert werden. Doch es gibt gute Nachrichten aus Andalusien.

    Landwirte helfen beim Schutz des Kiebitz im Landkreis Augsburg

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Selten sind sie geworden, die Kiebitze. Früher waren sie auch in Schwaben auf Wiesen oder Äckern zu sehen. Mittlerweile ertönt ihr typischer „Kiewitt-Ruf“ nur noch selten. Im Landkreis Augsburg helfen jetzt Landwirte mit, den Vogel zu schützen.

    Absperrungen im Lech zum Schutz brütender Vögel

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In der Pandemie entdecken viele die heimische Natur als Freizeitraum. Doch was für Kanu- oder SUP-Fahrer Erholung ist, bedeutet für Wasservögel Stress. In Landsberg wollen Fischer und Vogelschützer jetzt für die empfindliche Natur sensibilisieren.

    LBV in Sorge: Feldvogel Ortolan nur noch in Franken zu Hause

      Der Landesbund für Vogelschutz sorgt sich um den Ortolan. Der Feldvogel ist vom Aussterben bedroht und kommt nur noch in Mittelfranken und Unterfranken vor. Die Vogelschützer wollen nun dem Ortolan bei seiner Rückkehr helfen.

      Wanderfalken in Coburg: Ein Küken gestorben, eines geschlüpft

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Am Freitag ist ein Wanderfalken-Küken im Nistkasten auf der Coburger Moritzkirche gestorben. Die verbliebenen jungen Wanderfalken sind aber gesund. Unterdessen kam ein weiteres Küken dazu.

      Ein Star zum Frühstück: Nachwuchs bei den Coburger Wanderfalken

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Franken ist im Wanderfalken-Fieber: Nachdem in Nürnberg vier Küken geschlüpft sind, meldet nun auch Coburg Vollzug. Im Turm der Morizkirche gibt es drei junge Wanderfalken. Ein viertes Ei liegt noch im Gelege.

      Uehlfeld ist das Storchen-Mekka Bayerns

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im mittelfränkischen Uehlfeld regieren die Störche, nirgends gibt es wohl mehr Adebars als dort. Die Gemeinde nennt sich "beliebtester Wohnort für Störche in ganz Bayern". Doch zu viele Störche können auch zum Problem werden.

      Seltener Wiedehopf in Schwaben gesichtet

        Der Wiedehopf ist ziemlich auffällig: schwarz-orange, große Federhaube am Kopf und sehr sehr selten! Der vom Aussterben bedrohte Vogel macht zurzeit Station in Bayern. Auch in den Landkreisen Donau-Ries und Augsburg ist er gesichtet worden.

        Landesbund für Vogelschutz: Erste Kuckucks-Rufe zählen

          Der Kuckuck ist wieder da aus dem "Winterurlaub" und hat seinen Weg zurück nach Bayern gefunden. Am 1. April registrierte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) die ersten Kuckucks-Rufe im Freistaat. Jetzt ruft der LBV auf, die Vogelrufe zu melden.

          Trotz Kälte – Schwalben kehren nach Bayern zurück

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Trotz des Kälteeinbruchs kehren die Rauch- und Mehlschwalben allmählich an ihre angestammten Brutplätze zurück. Das meldet der Landesbund für Vogelschutz (LBV). Die Vogelschützer haben Sorge, dass der gefährdeten Vogelart Brutplätze verloren gehen.