BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Coronavirus-Ausbreitung: Virologen vorsichtig optimistisch
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ausgangsbeschränkungen aufgrund des Coronavirus legen derzeit das öffentliche Leben lahm. Ob sich die Maßnahmen auszahlen, ist noch nicht absehbar. Im BR-extra-Interview blicken die Experten jedoch einigermaßen hoffnungsvoll auf die nähere Zukunft.

BR extra jetzt live: Wie gefährlich ist Corona?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Darüber geben die Virologen Ulrike Protzer und Oliver T. Keppler im Interview mit BR-Chefredakteur Christian Nitsche Auskunft. Sie beantworten auch Zuschauerfragen. Das BR extra zum Coronavirus, um 19 Uhr im BR Fernsehen und live bei BR24.

Der Mensch lebt nicht vom Virologen allein - ein Zwischenruf

    Glaube und Kultur wird in Corona-Zeiten für überflüssig erklärt – aus virologischer Sicht richtig. Aber sind auch andere Disziplinen gefragt worden, wie viel man einer Gesellschaft wegnehmen kann und darf? Ein Zwischenruf von Matthias Morgenroth.

    Asselborn: Kontakte reduzieren wichtiger als Grenzkontrolle

      Viel wichtiger als Grenzkontrollen sei es, die physischen und sozialen Kontakte zu reduzieren. Dies würden auch Virologen so bestätigen, sagt Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn.

      Kekulé: Kein Olympia, keine Fußballspiele mit Fans in 2020
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Prof. Alexander Kekulé macht den Sportfans wenig Hoffnung auf Olympischen Spiele oder Fußballspielen vor vollen Rängen. Für den Virologen sind die Sommerspiele in Tokio angesichts der fortschreitenden Coronavirus-Pandemie nahezu unmöglich.

      Virologe Streeck: "Impfstoffforschung ist sehr komplex“

        Fieberhaft läuft die weltweite Forschung nach einem Impfstoff gegen das neue Coronavirus. Wie ein solcher entsteht und warum dies dauert, erklärt Virologe Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für Virologie und HIV-Forschung der Universität Bonn.

        "Jetzt red i" zu Corona: Bayern "eigentlich schon Risikogebiet"
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Es sei "eine Minute nach zwölf", warnt der Virologe Alexander Kekulé in der BR-Sendung "jetzt red i". Das Risiko, sich anzustecken, sei in Bayern hoch. Gesundheitsministerin Melanie Huml kündigte derweil weitere Einschränkungen im Pflegebereich an.

        Coronavirus: Ansteckungsgefahr an der Türklinke?

          Das Coronavirus Sars-CoV-2 kann sich einer Studie zufolge auf Oberflächen lange halten. Virologen sagen jedoch: Das bedeutet nicht, dass von Türklinken oder anderen Gegenständen tatsächlich ebenso dauerhaft große Ansteckungsgefahr ausgeht.

          Virologe Kekulé: "Man hätte mehr gegen das Virus tun können"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Warum werden an deutschen Flughäfen nicht entschiedenere Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern? Diese Frage wirft der Virologe Alexander Kekulé im Interview mit dem BR auf. Das Verhalten der Behörden überrasche ihn.

          Experten: Corona-Risiko für Bayern gering
          • Artikel mit Video-Inhalten

          China im Krisenmodus, Corona-Infektionen in Frankreich - für Panik gibt es hierzulande aber keinen Grund. Es sei unwahrscheinlich, sich in Bayern mit dem Virus anzustecken, das sagte der Virologe Christoph Spinner im Interview mit dem BR.