BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Eilantrag abgelehnt: Königsbad Forchheim bleibt geschlossen

    Das Königsbad in Forchheim bleibt vorerst geschlossen. Das Verwaltungsgericht in Bayreuth hat einen entsprechenden Eilantrag der Stadt Forchheim abgelehnt. Das Freibad sei keine reine Sportstätte - so die Begründung.

    Freibaderöffnung gestoppt: Forchheims Oberbürgermeister klagt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Weil das Landratsamt die Öffnung des Forchheimer Königsbades gestoppt hat, klagt Oberbürgermeister Uwe Kirschstein vor dem Verwaltungsgericht. Er sieht das Bad als Sportstätte, die trotz Corona-Pandemie öffnen dürfe. Der Innenminister widerspricht.

    Regensburger Tanzschulen klagen gegen Corona-Schließung

      Vier Regensburger Tanzschulen kämpfen um Arbeitsplätze und Existenzen - und klagen jetzt gegen die Corona-Schließungen beim Bayerischen Verwaltungsgericht in München. Die Tanzschulen wollen erreichen, dass sie bald wieder öffnen können.

      Nach Gerichtsurteil: DEZ Betreiber prüft rechtliche Schritte

        Nachdem der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Öffnungserlaubnis eines Modegeschäfts im Regensburger Donau-Einkaufszentrum gekippt hat, überlegen die DEZ-Betreiber gegen die Entscheidung vorzugehen. "Das Verwirrspiel muss ein Ende haben."

        VGH kippt Erlaubnis für Laden in Regensburger Einkaufszentrum

          Das Verwaltungsgericht Regensburg hatte per Eilantrag einem Ladenbesitzer erlaubt, sein Geschäft im Donau-Einkaufszentrum zu öffnen - der bayerische Verwaltungsgerichtshof hat diese Entscheidung jetzt kassiert. Wie es jetzt weitergeht ist unklar.

          Trotz Corona-Regeln: 60 Läden im Donau-Einkaufszentrum geöffnet

            Eigentlich sind Einkaufszentren in Bayern wegen der Corona-Pandemie grundsätzlich geschlossen. Nicht so das Donau-Einkaufszentrum in Regensburg. Hier hatten zwei Mieter erfolgreich geklagt. Und jetzt öffnen dort immer mehr Läden.

            Regensburg: Zweites Geschäft im DEZ erstreitet Ladenöffnung
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            In Regensburg hat jetzt ein zweiter Geschäftsinhaber im Donau-Einkaufszentrum vor Gericht sein Recht erstritten, zu öffnen. Dies war in Einkaufszentren zunächst nur systemrelevanten Geschäften erlaubt. Die Stadt Regensburg kündigte Rechtsmittel an.

            Gericht: Öffnung eines Ladens im Einkaufszentrum zulässig
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Nach den derzeitigen Corona-Regeln der bayerischen Staatsregierung dürfen in Einkaufszentren nur "systemrelevante" Geschäfte öffnen. Ein Bekleidungsgeschäft im Regensburger DEZ hatte dagegen geklagt. Prompt kippte das Verwaltungsgericht die Regel.

            Wöhrl in Würzburg und Schweinfurt wieder offen
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Läden mit mehr als 800 Quadratmeter Verkaufsfläche müssen noch geschlossen bleiben. Doch das Modehaus Wöhrl hat seine Filialen in Würzburg und Schweinfurt trotzdem seit heute offen – mit Erlaubnis des Würzburger Verwaltungsgerichts.

            Huml kritisiert Wöhrl-Entscheidung von Würzburger Gericht

              Das Verwaltungsgericht in Würzburg hatte dem Modehaus Wöhrl erlaubt, in Würzburg und Schweinfurt am Montag wieder zu öffnen. In der "Mainpost" kritisierte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) dies jetzt als den "falschen Weg".