Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Schimmel, Fäulnis, Gestank": Wurstfabrik Wilke bleibt zu
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Betrieb des hessischen Wurstherstellers Wilke bleibt geschlossen. Das hat das Verwaltungsgericht Kassel entscheiden. In Wilke-Wurst waren gefährliche Bakterien gefunden worden. Prüfer berichten von vergammelter Ware in einem Lagerraum.

Stellvertretender Landrat bleibt weiterhin suspendiert

    Der stellvertretende Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Christian Pech (SPD), bleibt weiterhin vom Dienst suspendiert. Das hat das Bayerische Verwaltungsgericht Ansbach beschlossen.

    Gericht: Höcke darf als "Faschist" bezeichnet werden

      Der Thüringer AfD-Chef Höcke darf als "Faschist" bezeichnet werden. Das hat das Verwaltungsgericht Meiningen in einem Eilverfahren entschieden. Anlass war eine Demonstration gegen das sogenannte Familienfest der AfD in Eisenach.

      Klage abgewiesen: Ingolstadt musste NPD-Wahlplakat hängen lassen

        Das Verwaltungsgericht München hat die Klage des Zentralrats der Sinti und Roma gegen die Stadt Ingolstadt wegen eines NPD-Plakats abgewiesen. Der Spruch "Geld für die Oma statt für Sinti & Roma" sei von der Meinungsfreiheit gedeckt, so das Gericht.

        Klage abgewiesen - Zwergziege "Hui Buh" bleibt auf Gnadenhof

          Die Zwergziege "Hui Buh" bleibt auf einem Gnadenhof und darf nicht zu ihren ursprünglichen Besitzern zurückkehren, die das Tier ohne Artgenossen hielten. Das entschied das Verwaltungsgericht München - doch ein Berufungsverfahren könnte anstehen.

          Kampf um "Hui-Buh": Streit um Zwergziege vor Gericht
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Wo ist der Ziegenbock "Hui-Buh" am besten aufgehoben? Das muss das Verwaltungsgericht München entscheiden. Das Landratsamt München hat das Tier der Besitzerfamilie weggenommen, weil die ihn ohne Artgenossen gehalten hat. Doch das hatte Gründe.

          Reichsbürger? Mann aus Arzberg darf Waffen vorerst behalten

            Ein Jäger und Sportschütze aus Arzberg darf nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Bayreuth seine Waffen zumindest vorläufig behalten. Das Landratsamt Wunsiedel hält den Mann für einen Reichsbürger – und will ihm seine Waffen wegnehmen.

            Bayreuth: Mutmaßlicher Reichsbürger klagt wegen Waffenverbot
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Ein Mann aus dem Landkreis Wunsiedel klagt vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth. Er wendet sich gegen den Widerruf seiner waffen- und sprengstoffrechtlichen Erlaubnis. Die wurde ihm genommen, weil er den sogenannten Reichsbürgern angehören soll.

            Wolbergs ist enttäuscht von Gerichtsentscheid
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der suspendierte Regensburger OB Joachim Wolbergs will trotz einer juristischen Niederlage vor dem Verwaltungsgericht weiter um seine Rückkehr ins Amt kämpfen. Er zeigte sich in einer Pressekonferenz enttäuscht über den Gerichtsentscheid.

            Gericht entscheidet: Wolbergs bleibt suspendiert
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Regensburgs OB Joachim Wolbergs bleibt nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts weiterhin suspendiert. Das Gericht hat keine Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Suspendierung. Wolbergs will sich heute auf einer Pressekonferenz äußern.