BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Jugendämter melden so viele Kindeswohlgefährdungen wie nie zuvor

    Im Corona-Jahr 2020 haben die Jugendämter in Deutschland so viele Kindeswohlgefährdungen festgestellt wie noch nie seit Einführung der Statistik 2012. Fast 60.600 Fälle wurden gemeldet, neun Prozent mehr als 2019.

    Kindeswohlgefährdungen in Bayern: Mehr Einsätze für Jugendämter

      Die Jugendämter in Bayern sind 2020 deutlich mehr Fällen von Kindeswohlgefährdung nachgegangen als im Jahr zuvor. Das zeigen Zahlen des Landesamts für Statistik in Fürth. Ein direkter Zusammenhang zur Corona-Pandemie ließe sich aber nicht nachweisen.

      Wasserspaß im Garten: Wie man seinen Pool am besten reinigt

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Coronabedingt wird der Heim-Pool immer beliebter. Wer im Sommer diesen Wasserspaß haben möchte, sollte die Pool-Pflege auf keinen Fall vernachlässigen. Das kostet Zeit und Geld, ist aber für ungetrübtes Vergnügen unentbehrlich. Ein Ratgeber.

      Corona: Kinderärzte sprechen von "Triage in Psychiatrien"

        Kinder- und Jugendärzte schlagen Alarm: Sie prangern eine politischen Vernachlässigung von Kindern in der Corona-Pandemie an. In Kinderpsychiatrien fände bereits eine Triage statt - wer nicht selbstmordgefährdet sei, werde gar nicht aufgenommen.

        Kinder in Hof unterkühlt aufgefunden - Ermittlungen gegen Eltern

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Kripo und Staatsanwaltschaft Hof ermitteln gegen ein Ehepaar wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen. Rettungskräfte hatten die beiden Kinder des Paares völlig durchnässt und lebensbedrohlich unterkühlt in einer Gemeinschaftsunterkunft angetroffen.

        Gewalt in Familien: Jugendamt Ansbach vermutet hohe Dunkelziffer

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Corona-Pandemie verschärft häusliche Krisen. Beispiel Landkreis Ansbach: Im Bereich der innerfamiliären Gewalt sind die Zahlen 2020 um rund 20 Prozent gestiegen. Das Ansbacher Jugendamt vermutet bei Kindeswohlgefährdungen eine hohe Dunkelziffer.

        SOS Weihnachten! Wohin, wenn die Stille Nacht zu still wird?

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Mehr häusliche Gewalt, stärkere Vernachlässigung von Kindern und ein höherer Alkoholkonsum. Hilfseinrichtungen befürchten Probleme an Weihnachten mit dem harten Lockdown. Wohin kann man sich wenden, wenn die Stille Nacht zu still oder zu laut wird?

        Warum beim Straßenbau auf Kosten der Umwelt geklotzt wird

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bayern vernachlässige die Sanierung von Staatsstraßen gegenüber dem Neubau, kritisiert der Rechnungshof seit Jahren. Aber wenn saniert wird, wird meistens gleich noch ausgebaut. In Schwaben kämpft eine Bürgerinitiative für eine schlanke Variante.

        Heftiger Streit um Tanztheater Wuppertal: Beirat entscheidet

          Die Intendantin des Wuppertaler Tanztheaters, Adolphe Binder, sieht sich massiven Vorwürfen ausgesetzt: Der Geschäftsführer wirft ihr vor, ihre Aufgaben zu vernachlässigen und "autoritär" zu handeln. Die Tänzer verteidigen sie. Von Peter Jungblut

          Barbara Stamm: CSU darf bürgerliche Mitte nicht vernachlässigen

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Tag eins des EU-Gipfels, der eine europaweite Einigung im Asylstreit bringen soll: Die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm zeigt sich zuversichtlich, dass der Wille zur Einigung gegeben ist. Sie ermahnte aber auch ihre eigene Partei.