Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Lauterbach: Für Vermögenssteuer sollte SPD Groko verlassen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Union ist strikt gegen die Vermögenssteuer - die SPD will sie unbedingt und dafür notfalls auch aus der Großen Koalition aussteigen. Das zumindest sagt Fraktionsvize Lauterbach in der "Passauer Neuen Presse".

SPD präsentiert Ideen für eine Vermögenssteuer
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die SPD hat ihre Pläne für eine Vermögensteuer vorgestellt. Die Steuer soll bei hohen Vermögen bei einem Prozent liegen und dem Staat bis zu zehn Milliarden Euro pro Jahr einbringen. Ein Gesetzentwurf und konkrete Zahlen liegen noch nicht vor.

Vermögenssteuer: "Gerechtigkeitsfrage" oder "Irrweg"?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Heute will das SPD-Präsidium ein Vermögenssteuer-Konzept vorstellen. Beifall gibt es schon jetzt von der Linken. Der Koalitionspartner Union hingegen winkt ab: Deutschland brauche genau das Gegenteil.

Vermögenssteuer: CSU und Freie Wähler kritisieren SPD-Vorschlag
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die SPD will Vermögende stärker besteuern. Doch diese Pläne stoßen bei der bayerischen Staatsregierung auf geballte Kritik. Die kommt sowohl von Finanzminister Albert Füracker (CSU) als auch von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler).

Bayerische Minister lehnen Vermögenssteuer-Pläne ab
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bundesfinanzminister Olaf Scholz unterstützt den kommissarischen SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel: Auch er könnte sich eine neue Vermögenssteuer in Deutschland vorstellen. Zwei bayerische Staatsminister halten scharf dagegen.

Frankreichs Präsident Macron unterzeichnet Steuerreform

    Kurz vor Jahresende hat der französische Präsident noch wichtige Vorhaben seines Wahlprogrammes umgesetzt: Im Élyséepalast unterzeichnete er drei Gesetze - darunter eine umstrittene Steuerreform. Die Zeremonie wurde live im Fernsehen übertragen.

    Schulz hält an Vermögenssteuer fest

      Für SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist die Vermögenssteuer nicht vom Tisch. Zwar stehe sie nicht im Wahlprogramm. Seine Partei werde aber in der nächsten Legislaturperiode für Klarheit sorgen.

      "Die Partei steht hinter Martin Schulz"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Partei steht "einhellig" hinter Martin Schulz, sagt SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel vor dem Beginn des SPD-Parteitages. Das diese Woche vorgestellte Steuerkonzept verteidigt er in der radioWelt auf Bayern 2 als "solide".

      Jahrestreffen der Familienunternehmer
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mit der CDU gibt es keine Vermögenssteuer. Das hat Bundeskanzlerin Merkel beim Kongress der Familienunternehmer in Berlin unterstrichen. Dort gab es einige Kritik an der Wirtschaftspolitik der Bundesregierung.

      Wer bietet den Bürgern mehr?

        Die steuerpolitischen Konzepte der Parteien für die Bundestagswahl sind noch in Arbeit - Grundzüge zeichnen sich aber schon ab: Die SPD rechnet mit höheren Steuern für Konzerne und Wohlhabende, anderen Bürgern versprechen SPD und Union Entlastungen.