BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Verkaufsverbot von Silvesterkrachern sorgt für bessere Luft

    Das Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern und das Böllerverbot in vielen Innenstädten hat in ganz Bayern nicht nur für ein stilleres Silvester gesorgt - sondern auch für bessere Luft.

    Böller-Verkaufsverbot trifft die Branche hart

      Keine Kracher oder Raketen für Silvester - Für den Pyrotechniker Florian Hesse aus Kumhausen bei Landshut geht es jetzt um die Existenz. Denn schon im Laufe des Jahres sind zahlreiche Aufträge geplatzt.

      Verbot von Silvesterfeuerwerk: 2,5 Millionen Euro Umsatzeinbußen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit wenigen Tagen steht es fest: An diesem Silvester gilt ein Verkaufsverbot für Feuerwerk. Davon sind nicht nur Feiernde betroffen. Deutschlands größter Feuerwerksversand im Landkreis Bamberg macht ein Umsatzminus in Millionenhöhe.

      Gericht kippt Feuerwerksverbot auf Privatflächen in Augsburg

        Nun doch erlaubt: Auf privaten Flächen in Augsburg gilt kein Feuerwerksverbot mehr. Das Verwaltungsgericht hat einem Eilantrag gegen das Verbot Recht gegeben. Gleichzeitig gilt immer noch ein Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper.

        Seehofer beschließt Verkaufsverbot für Silvesterfeuerwerk

          Jetzt ist es amtlich: Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verkauf von Feuerwerkskörpern für Silvester untersagt. Auch bereits bestellte Artikel dürfen nicht ausgeliefert werden. Damit folgt Seehofer dem Beschluss der Bund-Länder-Konferenz.

          Zum Jahreswechsel: Böllerverbot in ganz Nürnberg
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Was durch das Verkaufsverbot von Feuerwerk de facto schon galt, wurde in Nürnberg offiziell beschlossen: Im ganzen Stadtgebiet darf nicht geböllert werden. Nicht nur Krankenhäuser begrüßen die Entscheidung. Das freut auch Flora und Fauna.

          Bamberger Sandstraße: Verbot von Alkohol "to go" verlängert
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Weil es trotz Corona in der Bamberger Sandstraße immer wieder zu großen Menschenansammlungen gekommen ist, hatte die Stadt ein Verkaufsverbot von Alkohol "to go" ausgesprochen. Jetzt steht fest: Das ursprünglich befristete Verbot wird verlängert.

          Gericht kippt Urteil - Weiter kein Alkohol "to go" in Bamberg

            Der Gastronom, die gegen das Verkaufsverbot von Alkohol "to go" in Bamberg geklagt hatte, hat seine Ausnahmegenehmigung vorerst wieder verloren. Das "Stehbier-Verbot" gilt also weiter. Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof so entschieden.

            Alkoholverbot in Bamberg: Stadt wendet sich an Gerichtshof

              Der Streit um ein Verkaufsverbot für alkoholische Getränke zum Mitnehmen in Bamberg geht in die nächste Runde. Nun soll ein Gastronom, der zuvor gegen das Verbot erfolgreich geklagt hatte, seine Ausnahmegenehmigung verlieren.

              Feiern unter Corona-Auflagen: Nürnbergs Party-Konzept geht auf
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Mit einem Sicherheitsdienst, Barrieren und einem Verkaufsverbot für Alkohol sowie mehr Beleuchtung will Nürnberg feiernde Menschenmengen in der Innenstadt verhindern. Ein Konzept, das aufzugehen scheint.