BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Nach Streiks: Klinik-Mitarbeiter werden besser bezahlt

    Die Beschäftigten der Service GmbH des Klinikums Nürnberg werden in Zukunft wieder nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) bezahlt. Der Gewerkschaft Verdi zufolge haben sich die Tarifparteien geeinigt.

    Der vermietete Bauch: Ukrainische Leihmütter und deutsche Eltern

      Eine Leihmutter – für Paare oft die letzte Chance, eigene Kinder zu bekommen. "Stationen" hat Eltern aus Deutschland auf ihrem Weg zum Wunschkind begleitet und in der Ukraine Leihmütter getroffen, die mit ihrer Schwangerschaft Geld verdienen.

      150 Beschäftigte protestieren vor Galeria Karstadt in Nürnberg

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Während der laufenden Tarifverhandlungen haben mehr als 150 Beschäftigte der Nürnberger Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof für mehr Geld demonstriert. Mit Plakaten wie "Wir sind es wert!" machten sie in der Innenstadt ihrem Unmut Luft.

      Kaufhof und Karstadt: Verdi-Streiks in Nürnberger Filialen

        Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Nürnberger Karstadt-Filialen Langwasser und Lorenzkirche sowie der Kaufhof-Filiale in der Königstraße zum Streik aufgerufen. Hintergrund sind die stockenden Tarifverhandlungen.

        Blitzen und Funkeln: "Rigoletto" bei den Bregenzer Festspielen

        • Artikel mit Bildergalerie
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Vor einer dramatischen Gewitterkulisse eröffnete die Seebühne ihre Saison. Abermals steht Verdis Erfolgsoper über einen Hofnarren auf dem Programm. Der Bodensee spielt die Hauptrolle, die Maschinerie ist gewaltig, das wohlige Bangen einkalkuliert.

        Ist Musik der nächste Bitcoin?

          Streaming wirft wenig Geld ab und Konzerte sind kaum möglich: Wie sollen aufstrebende Musikerinnen und Musiker noch Geld verdienen? Einige Startups schlagen nun vor: Fans sollen in Musik investieren können, wie am Aktienmarkt. Kann das funktionieren?

          Streiks und Vorabzahlungen im Handelskonflikt

            Im Tarifkonflikt des bayerischen Handels gehen die Streiks heute weiter. Laut Gewerkschaft Verdi Bayern sind davon 35 Betriebe betroffen und zwar sowohl im Einzel-, als auch im Großhandel. Am Verhandlungstisch ist keine Lösung in Sicht.

            Ab 2024 mehr Geld für Nürnberger Klinikums-Mitarbeiter

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die Service-Gesellschaft des Klinikums Nürnberg will ab dem 1. Januar 2024 ihre Beschäftigten nach dem Tarif des öffentlichen Dienstes bezahlen. So das Ergebnis der Verwaltungsrats-Sitzung am Morgen. Zuvor hatten erneut Mitarbeiter protestiert.

            Nürnberger Klinik-Mitarbeiter protestieren für bessere Bezahlung

              Vor dem Nürnberger Rathaus haben knapp 100 Beschäftigte des Klinikums Nürnberg Service GmbH protestiert. Sie setzen sich für bessere Bezahlung und eine Angleichung ihres Tarifvertrags ein. Dazu aufgerufen hatte die Gewerkschaft Verdi Mittelfranken.

              Rekordumsätze: Baur zahlt Mitarbeitern mehr Geld

                Der Versandhändler Baur hat von der Corona-Pandemie profitiert. Jetzt zahlt das Unternehmen seinen Mitarbeitern zwei Prozent mehr Lohn plus eine Einmalzahlung. In Oberfranken sind rund 3.000 Beschäftigte betroffen.