Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Polizei: Massenauswertung biometrischer Daten noch mangelhaft
  • Artikel mit Video-Inhalten

Seit über 100 Jahren gleicht die Polizei Fingerabdrücke ab, später die DNA und jetzt noch Gesichter und sogar Gangmuster. Die Einzelauswertung funktioniert in vielen Kriminalfällen. Aber bei der Massenauswertung gibt es noch massiven Nachholbedarf.

Digitale Verbrechensbekämpfung
  • Artikel mit Video-Inhalten

Digitale Verbrechensbekämpfung nennt man Predictive Policing. Die Methode arbeitet nach der sogenannten Near-repeat-Theorie: Diese besagt, dass Serieneinbrecher dazu neigen, im Umkreis des ersten Tatorts kurze Zeit später noch einmal zuzuschlagen.

BR-Polizeiexperte: Mehr Polizei an der Grenze ist immer gut
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR-Polizeiexperte Oliver Bendixen begrüßt es, dass die Zahl der Schleierfahnder verdoppelt werden soll. Die Erfolge dieser Einheit bei der Verbrechensbekämpfung sprächen für sich. Nur der Name "Grenzpolizei" sei eine Provokation für den Bund.

400 Regensburger demonstrieren gegen neues Polizeiaufgabengesetz

    Rund 400 Menschen haben am Abend in Regensburg gegen die Pläne für ein neues bayerisches Polizeiaufgabengesetz demonstriert. Mit dem Neuentwurf sollen die Möglichkeiten der Beamten bei der Verbrechensbekämpfung erweitert werden.

    Mannichl soll neue bayerische Grenzpolizei mit aufbauen

      Die Vorbereitungen für die neue bayerische Grenzpolizei laufen. Alois Mannichl, bisher Leiter der Verbrechensbekämpfung beim Polizeipräsidium Niederbayern, wird Teil einer neuen Arbeitsgruppe, die das Konzept entwickeln soll.

      Mannichl soll neue bayerische Grenzpolizei aufbauen

        Alois Mannichl, bisher Leiter der Verbrechensbekämpfung beim Polizeipräsidium Niederbayern, soll die neue bayerische Grenzpolizei aufbauen. Das berichtete die "Passauer Neue Presse" unter Berufung auf Sicherheitskreise.

        Polizei Mittelfranken goes Social Media

          Verbrechensbekämpfung, Warnungen an die Bevölkerung und Imagepflege: Per Facebook und Twitter ist die Polizei in Mittelfranken ab sofort in den Sozialen Netzwerken im Internet aktiv - in Notfällen gilt allerdings weiter die 110.

          Lastwagenfahrer sollen bei Verbrechensbekämpfung helfen

            Lkw-Fahrer sollen künftig der bayerischen Polizei bei der Bekämpfung von Verbrechen helfen: Sie sollen verdächtige Personen direkt der Polizei melden. Auch bei der Fahndung nach Straftätern sollen die Brummi-Fahrer eine Unterstützung sein.

            Topthema: Flüchtlingskoordinator Altmaier besucht Grenzregion
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Weitere Themen: VW unter Druck + Bayern und Baden-Württemberg ziehen Bilanz zu Verbrechensbekämpfung + Offene Fragen im NSU-Prozess + Nürnberg hat ein neues Christkind

            Kripo Augsburg bekommt neuen Dienststellenleiter

              In Augsburg wird Gerhard Zintl als neuer Leiter der Kriminalpolizeiinspektion vorgestellt. Der 55-jährige Leitende Kriminaldirektor war zuletzt Sachgebietsleiter für Verbrechensbekämpfung im bayerischen Innenministerium.