Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

13 Jahre Regensburger Rede: Neuer Dialog nach Benedikt XVI.

    Vor 13 Jahren hielt der damalige Papst Benedikt XVI. eine Rede an der Universität Regensburg, die die islamische Welt erzürnte. Papst Franziskus hat seitdem viel unternommen, um die Scherben zu kitten und den Dialog mit dem Islam neu anzukurbeln.

    Das sind die Top-5-Verschwörungstheorien aus dem Vatikan
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Papst Johannes Paul I. starb nach nur 33 Tagen im Amt. Wurde er mit einem Kaffee vergiftet? Über den Vatikan kursieren viele Verschwörungstheorien. Vor allem um Päpste, die für Veränderung stehen, ranken sich wilde Gerüchte.

    Papst bleibt erst im Lift stecken dann ernennt er neue Kardinäle

      Papst Franziskus kam zu spät zum traditionellen Angelusgebet mit Gläubigen auf dem Petersplatz. Der Grund: Das katholische Kirchenoberhaupt blieb auf dem Weg zum Mittagsgebet im Vatikan im Aufzug stecken und musste auf die Feuerwehr warten.

      Vatikan geißelt Gender-Theorie

        Der Vatikan hat am Pfingstmontag eine kritische Stellungnahme zum Thema Gender veröffentlicht. Das Dokument kritisiert unter anderem Gender-Vorstellungen, die "Manipulationen des Körpers nach Belieben" befürworten.

        Missbrauchsvorwürfe gegen Vertrauten von Papst Benedikt

          Ein Geistlicher soll im Staatssekretariat im Vatikan einen anderen Geistlichen missbraucht haben. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Der Beschuldigte ist mittlerweile wieder in seinem Heimatbistum in Deutschland tätig. Er streitet die Vorwürfe ab.

          Vatikan jetzt mit eigener Frauen-Fußballmannschaft

            Der Vatikan will mit einer eigenen Mannschaft in den Frauenfußball einsteigen. Ihre erste internationale Partie wollen die Kickerinnen am 22. Juni in Wien gegen das Frauenteam FC Mariahilf spielen.

            Vatikan stellt sich hinter "stromklauenden" Kardinal

              Vor einigen Tagen hat Kardinal Krajewski illegal einen Stromverteilerkasten geknackt und 450 Hausbewohnern Licht ins Dunkel gebracht. Der Stromversorger erstattete daraufhin Anzeige. Nun bekommt der "Strom-Rebell" Rückendeckung von ganz oben.

              Kommentar: Meldepflicht bei Missbrauch ist ein erster Schritt

                Mit der jetzt erlassenen Meldepflicht stellt Papst Franziskus klar: Der sexuelle Missbrauch von Kindern ist ein Verbrechen und zwar überall. Ein erster Schritt, dem weitere folgen müssen, meint BR-Kirchenexperte Tilmann Kleinjung.

                Papst verschärft Kirchenrecht bei sexuellem Missbrauch

                  Kleriker und Ordensleute müssen künftig alle Missbrauchs- und Vertuschungsfälle umgehend anzeigen, so sieht es ein Schreiben von Papst Franziskus vor. Laut Vatikan wird damit den Ergebnissen des Anti-Missbrauchsgipfels vom Februar Rechnung getragen.

                  Sexueller Missbrauch: Papst durchbricht Schweigekartell
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Über Jahrzehnte wurde das Wohl der Institution Kirche höher bewertet als das der Missbrauchsopfer. Mit seinen jetzt erlassenen Richtlinien will Papst Franziskus hart gegen sexuellen Missbrauch vorgehen und das Schweigekartell durchbrechen.