BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ticketpreise im Großraum Nürnberg bleiben stabil

    Die Ticketpreise des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg bleiben stabil. Wie der VGN mitteilt, gelten die aktuellen Preise im Jahr 2020 unverändert weiter. In Erlangen wird ein neues Ticket eingeführt.

    Oberfränkische Landkreise träumen vom VGN
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Fünf oberfränkische Landkreise wollen dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) beitreten. Frühestens im Jahr 2024 sei das möglich, vorausgesetzt, die Landkreise hätten bis dahin ihre Hausaufgaben gemacht, heißt es.

    "365-Euro-Ticket": Großstädte sind unterschiedlich weit
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das "365-Euro-Ticket" für Schüler und Auszubildende soll bald bayernweit verfügbar sein. Das hatten CSU und Freie Wähler beschlossen. Doch die bayerischen Großstädte sind nicht auf dem gleichen Stand, da die Umsetzung langwierig und kostspielig ist.

    Nürnberg: 365-Euro-Ticket für Jugendliche
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Für einen Euro pro Tag durch den gesamten Großraum Nürnberg mit Bus und Bahn fahren. Das können Jugendliche ab Sommer 2020 dank der neuen ÖPNV-Flatrate. Allerdings gehen alle anderen leer aus.

    Keine Preiserhöhung für Bus und Bahn im Großraum Nürnberg
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg wird es im kommenden Jahr voraussichtlich keine Tariferhöhungen geben. Die Städte und Landkreise im Verbundgebiet beraten derzeit über die geplante Nullrunde.

    VGN zieht "solide" Jahresbilanz – stabile Fahrgastzahlen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN hat nach eigenen Angaben ein "solides" Jahr 2018 hinter sich. Die Zahl der Fahrten im VGN ist bei 247,5 Millionen annähernd stabil geblieben.

    Oberfranken nähert sich VGN weiter an

      Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg könnte bald wachsen: In Oberfranken überlegen die Städte Hof, Coburg, Kronach, Kulmbach und Wunsiedel beizutreten. Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) hat bereits Zuschüsse des Freistaats in Aussicht gestellt.

      Gunzenhausen: Rufbus verbindet Ortsteile mit der Kernstadt

        "Anrufen, anmelden, abfahren" – Unter diesem Slogan ist seit 1. Januar 2019 der Rufbus in Gunzenhausen (Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen) unterwegs. Heute morgen hat die Stadt nun nach knapp einem Monat im Einsatz ein erstes Fazit gezogen.

        Tickets für Bus und Bahn in Nürnberg werden teurer
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Tickets für den öffentlichen Nahverkehr in der Stadt Nürnberg werden erneut teurer. Wer über die VGN-App bucht, bekommt das Einzelticket allerdings deutlich günstiger.

        VAG und VGN führen eTicket ein

          Die Verkehr-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG), die Erlanger Stadtwerke GmbH und die infra Fürth GmbH stellen den Verkauf von Abos ab dem 1. Juli 2018 auf das sogenannte eTicket um. Von Franz Engeser