BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Die Österreicher haben Ötzi, die Bayern Anna
  • Artikel mit Video-Inhalten

Es war ein Sensationsfund: Das Grab einer jungen Frau nahe Pförring bei Ingolstadt aus der Zeit der Völkerwanderung vor 1.500 Jahren. Nun erforschen Wissenschaftler nach und nach die kostbaren Grabbeigaben. Heute waren sie erstmals zu sehen.

Archäologen zeigen Sensationsfund
  • Artikel mit Bildergalerie

Perlen, Schmuckstücke und Hausrat: Die Beigaben eines spätantiken Grabes aus Pförring im Landkreis Eichstätt werden derzeit in München restauriert. Nun geben die Restauratoren einen Einblick in ihre Arbeit.

Neue Genanalyse bringt überraschende Ergebnisse

    Ab wann lebten unsere direkten Vorfahren in Europa? Um das zu beantworten, haben Forscher Genmaterial aus Jahrtausenden alten Menschenskeletten untersucht. Das Ergebnis: Unsere Vergangenheit war bewegter als gedacht. Von Jenny von Sperber

    "Müssen schauen, ob Terroristen die Völkerwanderung nutzen"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den Anschlägen von Paris zieht Horst Seehofer Konsequenzen. Man müsse jetzt schauen, wo Terroristen den Flüchtlingsstrom nutzen, um unerkannt ins Land zu kommen.

    1,5 Millionen nach interner Prognose
    • Artikel mit Video-Inhalten

    CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer besuchte eine Flüchtlingsunterkunft in Fürstenstein. Er bemängelte, dass die "neuzeitliche Völkerwanderung" in den Griff gebracht werden müsse und forderte dabei eine europäische Solidarität.

    "Europa muss klotzen, nicht kleckern"

      Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat andere EU-Staaten eindringlich aufgefordert, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. "Deutschland kann die Folgen dieser Völkerwanderung nicht allein bewältigen", sagte der CSU-Chef in einem Interview.

      "Wir haben es mit einer Völkerwanderung zu tun"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im "ZDF-Sommerinterview" bekräftigte Horst Seehofer die Forderung, Leistungen für Asylbewerber zu kürzen. Er bezeichnete die wachsende Zahl von Flüchtlingen als "Völkerwanderung" und verteidigte die bayerische Asylpolitik.

      Seehofer nennt Flüchtlingswelle "Völkerwanderung"

        Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat den Flüchtlingsstrom nach Europa als "Völkerwanderung" bezeichnet. Seehofer sagte, Bayern werde wirklich schutzbedürftigen Menschen helfen, notwendig sei aber auch die Vermeidung von Missbrauch.