BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Straubings OB Pannermayr wird Chef des Bayerischen Städtetags
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Markus Pannermayr (CSU), der Oberbürgermeister von Straubing, soll neuer Chef des Bayerischen Städtetags werden. Er folgt dem früheren Oberbürgermeister von Augsburg nach. Im Zentrum seiner Arbeit werden wohl die Folgen der Corona-Pandemie stehen.

Uwe Brandl ab Juli nicht mehr Präsident des DStGB

    Uwe Brandl (CSU), Bürgermeister von Abensberg, ist ab 1. Juli nicht mehr Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, bleibt aber 1. Vizepräsident. Sein Nachfolger wird der Rheinland-Pfälzer Ralph Spiegler (SPD).

    Bayerns Kommunalpolitiker mit Konjunktur-Paket zufrieden
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Das Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung enthält auch Hilfen für die Kommunen. Die leiden wegen Corona unter Steuerausfällen und Fahrgastrückgängen. Die angekündigte Unterstützung stößt bei den Kommunalpolitikern auf breite Zustimmung.

    Städte und Gemeinden: Altschulden bleiben auf der Agenda

      Für die Kommunen ist das Thema Altschulden noch nicht abgehakt. Das hat Uwe Brandl, der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, im BR betont. Am Mittag sprechen Vertreter der kommunalen Spitzenverbände mit Bundeskanzlerin Merkel.

      Uwe Brandl begrüßt Unterstützung für Kommunen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Deutsche Städte- und Gemeindebund begrüßt die von der Bundesregierung angekündigte Unterstützung der Kommunen. Vor allem der Ausgleich bei den Gewerbesteuereinnahmen sei eine spürbare Hilfe, sagt der Abensberger Uwe Brandl, Präsident des DStGB.

      Brandl: Scholz' Milliardenschutzschirm ist "Befreiungsschlag"

        Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Uwe Brandl, unterstützt den Vorschlag von Bundesfinanzminister Olaf Scholz eines milliardenschweren Schutzschirms. Damit sollen Kommunen entlastet werden. Auch Schulden sollen übernommen werden.

        Mei Gillamoos dahoam: Abensberg will virtuell und "to go" feiern
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Weil der Gillamoos dieses Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fällt, hat sich die Stadt Abensberg (Lkr. Kelheim) ein etwas anderes Fest überlegt. Es soll zum Teil virtuell und "to go" stattfinden. Vom Erlös sollen die Schausteller profitieren.

        Nach Corona-Pause: Jetzt öffnen wieder die Spielplätze
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bayern lockert die Corona-Beschränkungen - jetzt sind auch wieder Kinderspielplätze geöffnet. Abensbergs Bürgermeister und Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Brandl, begrüßt die Entscheidung. Nur - wer soll die Regeln kontrollieren?

        Gillamoos in Abensberg wegen Corona abgesagt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Auch der Gillamoos in Abensberg im Kreis Kelheim fällt dieses Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Das hat Ministerpräsident Markus Söder bekannt gegeben. Neben dem Oktoberfest ist damit nun auch einer der ältesten Jahrmärkte Bayerns abgesagt.

        Flüchtlinge: Gemeindetagspräsident in Sorge vor weiterem Zustrom

          Der Präsident des Bayerischen Gemeindetags Uwe Brandl (CSU) zeigt sich besorgt angesichts der aktuellen Entwicklungen an der türkisch-griechischen Grenze. Er befürchtet, dass die Aufnahmebereitschaft der Bevölkerung nicht so groß wäre wie 2015.