BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

NSU 2.0: Ruf nach dem Generalbundesanwalt

    Seit zwei Jahren tauchen immer wieder Schreiben mit Morddrohungen auf, adressiert etwa an Anwälte und Parlamentarier und unterzeichnet mit NSU 2.0. Ein klarer Verweis auf die Rechtsterroristen. Warum ermittelt der Generalbundesanwalt nicht?

    NSU-Morde: München gedenkt Habil Kılıç
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In München haben etwa 50 Menschen Habil Kılıç gedacht, der im Jahr 2001 durch den NSU ermordet worden war. In einer Gedenkrede wurde die Ermittlungsarbeit der Behörden scharf kritisiert - diese seien jahrelang "auf dem rechten Auge blind" gewesen.

    NSU-Prozess: Wie das Gericht das Urteil gegen Zschäpe begründet

      Beate Zschäpe wurde unter anderem wegen zehnfachen Mordes verurteilt, obwohl sie wahrscheinlich an keinem der Tatorte persönlich anwesend war. In der Urteilsbegründung steht, warum das Gericht sie dennoch als Mittäterin sieht. Von Michael Bartmann

      NSU-Prozess: Zschäpe des zehnfachen Mordes schuldig gesprochen

        Beate Zschäpe muss lebenslang in Haft. Nach Überzeugung der Richter im NSU-Prozess ist sie für 10 Morde mitverantwortlich. Das Gericht stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Die Mitangeklagten erhielten Haftstrafen zwischen 2,5 und 10 Jahren.

        Spannung vor den Urteilen im NSU-Prozess

          Jede Minute werden die Urteile im NSU-Prozess erwartet. Vor dem Oberlandesgericht in München stehen Menschen und Medienvertreter. Sie alle diskutieren über die Frage: Stufen die Richter Beate Zschäpe als Mittäterin oder Mitwisserin ein? Von Lisa Weiß

          NSU-Prozess: Offene Fragen trotz Urteils
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Nach mehr als fünf Jahren werden heute die Urteile im NSU-Prozess gesprochen. Egal wie es ausfällt: Für die Nebenkläger bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Weshalb? #fragBR24

          München: Wie erinnern sich Nachbarn an die Opfer des NSU?
          • Artikel mit Bildergalerie

          Am Mittwoch soll das Urteil im NSU-Prozess fallen. Auf das Konto von Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe sollen zehn Morde gehen, zwei begangen in München. David Friedman hat Nachbarn und Passanten gefragt, ob sich wer an die Opfer erinnert.

          Zschäpe distanziert sich in Schlusswort von NSU-Verbrechen

            Im NSU-Prozess haben heute vier der fünf Angeklagten ihre Schlussworte gesprochen. Den Anfang machte Beate Zschäpe. Sie sprach den Familien der NSU-Opfer ihr aufrichtiges Mitgefühl aus. Von Tim Aßmann.

            Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Zwei der Verteidiger der NSU-Hauptangeklagten Zschäpe haben eine Gesamtfreiheitsstrafe von maximal zehn Jahren gefordert. Sie solle nur wegen besonders schwerer Brandstiftung und Beihilfe zu Raubüberfällen verurteilt werden - nicht aber wegen Mordes.

            NSU-Umfeld plante weitere Anschläge in Nürnberg

              Das NSU-Kerntrio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe hat sich öfter in Nürnberg aufgehalten als bislang bekannt. In der Szene wurde ein Anschlagsplan diskutiert, wie der Bayerische Rundfunk und die Nürnberger Nachrichten erfuhren.