BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Deutsche Umwelthilfe klagt gegen Bayerns Klimaschutzgesetz

    Im März hatte des Bundesverfassungsgerichts Teile des bis dato geltenden Bundesklimaschutzgesetzes für verfassungswidrig erklärt. Nun will die Deutsche Umwelthilfe auch gegen die bayerischen Klimaschutzpläne klagen.

    Verfassungsgericht: Klimaschutzgesetz reicht nicht weit genug

      Das deutsche Klimaschutzgesetz von 2019 ist teilweise verfassungswidrig. Es fehlten genügend Vorgaben für die Minderung der Emissionen ab 2031, teilte das Bundesverfassungsgericht mit. Künftig drohten deshalb drastische Eingriffe in Freiheitsrechte.

      Zu hohe Diesel-Abgaswerte: Umwelthilfe kritisiert Scheuer

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Viele Autos stoßen nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe noch immer weit mehr Stickoxid aus als erlaubt. Obwohl das rechtswidrig sei, würde Verkehrsminister Scheuer nichts unternehmen, beklagt die Organisation.

      Corona-Krise: Einwegverpackungen lassen Müllproblem wachsen

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Schon vor der Corona-Pandemie ist der Müllberg in Deutschland immer größer geworden. In der Pandemie fallen durch zunehmende Online-Bestellungen und die To-Go-Gastronomie zusätzliche Einweg-Verpackungen an. Deutschlands Müllproblem wächst.

      Dienstwagen: Spitzenpolitiker fahren oft mit hohem CO2-Ausstoß

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Deutsche Umwelthilfe überprüft die Dienstwagen von Spitzenpolitikern regelmäßig auf ihre Umweltfreundlichkeit. Den schmutzigsten Wagen im Bundeskabinett fährt nicht mehr Verkehrsminister Scheuer (CSU), sondern eine SPD-Politikerin.

      Diesel-Fahrverbote in München: Keine Zwangshaft für Söder

        Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat eine Beschwerde der Deutschen Umwelthilfe zurückgewiesen - auch wenn die Staatsregierung ein Urteil zur Luftreinhaltung in München ignoriert hat. Damit droht Ministerpräsident Söder keine Zwangshaft.

        Dreckigster Diesel fährt trotz Rückruf weiter

          Die Deutsche Umwelthilfe hat die bisher höchsten Stickoxid-Werte bei Diesel-PKW festgestellt – bei einem Porsche-SUV. Nach Informationen von BR Recherche hat das KBA das Modell schon vor mehr als einem Jahr zurückgerufen, passiert ist seitdem nichts.

          BMW weist Manipulationsvorwürfe zurück

            Der BMW-Konzern hat Vorwürfe der Deutschen Umwelthilfe zurückgewiesen, wonach der Münchner Autobauer Abgaswerte manipuliert hat. Es gebe bei der BMW Group keinerlei Aktivitäten, den Prüfmodus für Emissionen zu beeinflussen, hieß es.

            Verwaltungsgericht Aachen verhandelt über Dieselfahrverbot

              Das Verwaltungsgericht in Aachen verhandelt am Vormittag über ein mögliches Diesel-Fahrverbot. Geklagt hat die Deutsche Umwelthilfe, die damit die Einhaltung von Stickstoffdioxid-Grenzwerten erreichen will.

              München: Deutsche Umwelthilfe will Fahrverbote erzwingen

              • Artikel mit Video-Inhalten

              München hat bayerweit mit den höchsten Grenzüberschreitungen bei Stickoxid zu kämpfen. Dennoch will die Stadt keine Diesel-Fahrverbote. Auch die Staatregierung will das nicht. Die Umwelthilfe hat nun Beschwerde beim Verwaltungsericht eingelegt.