BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

DEHOGA-Präsidentin: "Ein Schlag in die Magengrube"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Beim Corona-Gipfel gibt es für die Hotellerie und Gastronomie kaum Öffnungsaussichten. Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, reagiert frustriert auf die Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin.

Trotz Lockdown: Restauranteröffnungen in Nürnberg
  • Artikel mit Video-Inhalten

Keine Gäste, kein Umsatz und oft bleibt die Küche kalt – für viele Gastronomen sind jetzt harte Zeiten. Manche bieten Essen zum Abholen an, andere verzichten darauf, da es sich nicht lohnt. Dennoch gibt es Restaurant-Neueröffnungen in Nürnberg.

"Click & Collect" auch in Bayern: Handelsverband erleichtert
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Waren im Internet bestellen und selbst im Laden abholen. Ab Montag ist das sogenannte Click & Collect auch in Bayern erlaubt. Der Handelsverband zeigt sich erleichtert. Die hohen Umsatzeinbußen während des Lockdowns gleicht das aber wohl nicht aus.

Verbot von Silvesterfeuerwerk: 2,5 Millionen Euro Umsatzeinbußen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Seit wenigen Tagen steht es fest: An diesem Silvester gilt ein Verkaufsverbot für Feuerwerk. Davon sind nicht nur Feiernde betroffen. Deutschlands größter Feuerwerksversand im Landkreis Bamberg macht ein Umsatzminus in Millionenhöhe.

Skigebiete stellen sich auf Öffnung der Lifte im Januar ein

    Im Januar soll es losgehen mit der Skisaison - das zumindest hoffen die Liftbetreiber in Oberbayern und fangen schon mal mit der Beschneiung an. Dennoch wird mit starken Umsatzeinbußen gerechnet.

    Corona-Krise: Fürth macht rund vier Millionen Euro Verlust
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Obwohl Spieler auf ihr Gehalt verzichteten und die Fan-Solidarität groß war, hat die SpVgg Greuther Fürth hat das Geschäftsjahr 2019/20 mit kräftigen Verlusten abgeschlossen. Trotzdem blicken die Fürther optimistisch in die Zukunft.

    "Tapetenwechsel": Münchner Hoteliers werben für Urlaub daheim

      Die Münchner Hoteliers reagieren auf die massiven Umsatzeinbußen durch Corona mit einer ungewöhnlichen Werbeaktion: Unter dem Motto "Tapetenwechsel" werben sie um Gäste aus dem Raum München, die Kurzurlaub in ihrer eigenen Stadt machen wollen.

      SSV Jahn Regensburg will "keinen Euro" für neue Spieler ausgeben

        Die Corona-Pandemie zwingt Fußballzweitligist SSV Jahn Regensburg zu einem harten Sparkurs. Jahn-Geschäftsführer Christian Keller erwartet für die kommende Saison deutliche Umsatzeinbußen und will kein Geld für Spielertransfers ausgeben.

        Unterfränkischer Tourismus leidet unter Corona-Krise

          Die Tourismus-Branche leidet auch in Unterfranken unter der Corona-Krise. Der Tourismusverband schätzt die Umsatzeinbußen auf 40 Prozent im Binnentourismus und auf bis zu 70 Prozent bei den internationalen Gästen im Vergleich zum Vorjahr.

          Autozulieferer ZF: "Kein Kommentar zu Stellenabbau in Bayern"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Umsatzeinbußen wegen des Brexits, ein schwächeres Wachstum in China im Jahr 2019 und nun die Corona-Krise: Nach Kurzarbeit plant der baden-württembergische Automobilzulieferer ZF einen drastischen Stellenabbau.