BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Durch Strafzölle: Mittelstand verliert 40 Prozent US-Umsatz

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die US-Strafzölle treffen Mittelständler wie deutsche Winzer hart. Dabei war der Auslöser für die Zölle insbesondere der Streit um staatliche Beihilfen für die Flugzeugbauer Boeing und Airbus. Familienbetriebe hoffen nun auf ein Ende des Streits.

EU darf Strafzölle auf US-Importe in Milliardenhöhe verhängen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die EU darf im Handelsstreit um US-Subventionen für den Flugzeugbauer Boeing gegen die USA Strafzölle im Umfang von knapp vier Milliarden Dollar (3,4 Milliarden Euro) verhängen. Das gab die Welthandelsorganisation am Dienstag in Genf bekannt.

B5 Börse: Happy End für DAX

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Es war eine schwierige Woche, geprägt von US-Strafzöllen, gesenkten Konjunkturprognosen und schlechten Nachrichten aus der Autoindustrie. Die Wochenbilanz für den DAX ist negativ, aber er hat über der Marke 12 000 schließen können.

Börse: Autoexperte rechnet mit US-Strafzöllen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Autozulieferer Contintental, aber auch Daimler und BMW haben zuletzt ihre Prognosen gesenkt. Experten zufolge bleibt bei den Autobauern viel Arbeit.

Börse: Börse legen zur Wochenmitte zu

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kommen die deutschen Autohersteller noch einmal um US-Strafzölle herum? Entsprechende Medienberichte aus den USA trieben zur Wochenmitte die Notierungen an den Börsen nach oben. Gesucht waren die Aktien von BMW und Daimler.

US-Präsident Trump schlägt der EU Verzicht auf Zölle vor

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Handelskonflikt mit der EU hat US-Präsident Donald Trump vorgeschlagen, ganz auf Zölle zu verzichten. Er schrieb auf Twitter, das bezeichne man dann endlich als freien Markt und freien Handel. Auch Subventionen wolle er gänzlich streichen.

B5 Börse: US-Strafzölle in Kraft

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Während Donald Trump bei den angedrohten Strafzöllen auf Importautos eine Einigung signalisiert, bleibt der US-Präsident im Umgang mit China hart: Für chinesische Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar werden Zölle erhoben. Von Rigobert Kaiser.

ifo-Geschäftsklima weiter gesunken

    Und wieder gibt es keine guten Nachrichten von der deutschen Wirtschaft. Die Stimmung in den Chefetagen hat sich erneut verschlechtert. Der ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni von 102,3 auf 101,8 Punkte gefallen. Von Christine Bergmann

    US-Strafzölle: Die Folgen für Bayerns Wirtschaft

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Seit dem 1. Juni erheben die USA Strafzölle auf Stahl und Aluminium. Bayerns Wirtschaft, die traditionell viel exportiert, ist davon alles andere als begeistert. Doch wie wirken sich die Handelshemmnisse konkret aus?