BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Schwimmende Barrieren: Griechenland will Migranten fernhalten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach Griechenland kommen die meisten Migranten auf dem Seeweg. Athen will sie nun mit schwimmenden Barrieren vor seinen Inseln aufhalten. Doch das wirft Fragen auf - auf vielen Ebenen.

#Faktenfuchs: Unbegleitete Kinder in griechischen Aufnahmelagern

    Grünen-Chef Robert Habeck sorgte mit seiner Forderung nach Aufnahme von 4.000 Kindern aus griechischen Aufnahmelagern für Diskussionen. Ein User behauptete, die Zahl sei falsch. Der #Faktenfuchs hat beim UN-Flüchtlingskommissariat nachgehakt.

    Dominik Bartsch, UNHCR: Gemischte Bilanz zum UN-Flüchtlingspakt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vor einem Jahr hat die UN-Generalversammlung den UN-Flüchtlingspakt angenommen. Dominik Bartsch vom Flüchtlingshilfswerk UNHCR zieht eine gemischte Bilanz: "Wir erwarten uns, dass mehr Staaten mit dazu kommen und bei der Lastenteilung mitmachen."

    Über Flüchtlingsflüge kursieren falsche Behauptungen

      Immer wieder sprechen Funktionäre der AfD von einem Programm, mit dem "im Verborgenen" Migranten nach Deutschland eingeflogen würden. Doch weder kommen mit einem Programm Migranten nach Deutschland, noch geschieht das im Geheimen. Ein #Faktenfuchs.

      Militäreinsatz in Nordsyrien: Türkei startet Bodenoffensive
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach Angriffen aus der Luft hat das türkische Militär in Nordsyrien nun auch seine Bodenoffensive gestartet. Aktivisten in der Region berichten bereits von mehreren zivilen Todesopfern.

      Offensive in der Türkei: UNHCR warnt vor neuer Fluchtbewegung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Angesichts des Beginns der türkischen Offensive in Nordsyrien fürchtet das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR eine neue Fluchtbewegung. Laut der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte sind schon Tausende Zivilisten auf der Flucht.

      Seenotrettung im Mittelmeer: Jedes Schiff muss retten

        Für viele Flüchtlinge ist der Seeweg über das Mittelmeer der einzige Weg nach Europa. Viele bezahlen das mit ihrem Leben. Ein #Faktenfuchs über die Seenotrettung, deren Hintergründe und warum Gerettete nicht zurück nach Libyen gebracht werden.

        Neue Rekordzahl: Mehr als 70 Millionen Flüchtlinge weltweit
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) gab es im letzten Jahr weltweit so viele Flüchtlinge, Vertriebene und Asylbewerber wie noch nie seit fast 70 Jahren. Ende Dezember 2018 lebten 70,8 Millionen Geflüchtete fern ihrer Heimat.

        UNHCR warnt vor Abschiebungen nach Afghanistan
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Sicherheitslage in Afghanistan habe sich verschlechtert, warnt das UN-Flüchtlingshilfswerk. Deshalb könne man nur in Ausnahmefällen dorthin noch Flüchtlinge zurückführen. Bundesinnenminister Seehofer sieht das anders.

        Elend in den Lagern auf griechischen Inseln nimmt kein Ende
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Es kommen wieder mehr Flüchtlinge auf die griechischen Inseln. 50.508 Migranten waren es laut UNHCR 2018. Etwa 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Ein deutliches Zeichen, dass das EU-Flüchtlingsabkommen mit der Türkei auf wackeligen Beinen steht.