BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Trocken, trockener, Würzburg: Unterfranken spürt Klimawandel

    In Teilen Unterfrankens hat es zuletzt weniger geregnet als in der tunesischen Hauptstadt Tunis. Die Region um Würzburg ist besonders vom Klimawandel betroffen. Winzer, Bauern und Politiker ziehen eine traurige Bilanz, werden aber auch erfinderisch.

    Wird Feministin Gisèle Halimi im Panthéon bestattet?

      Frauenrechtlerinnen und Vertreter der Stadt Paris wollen durchsetzen, dass die aus Tunesien stammende frühere Bürgerrechtlerin und Aktivistin Gisèle Halimi in der Ruhmeshalle Panthéon beigesetzt wird. Sie starb am 28. Juli im Alter von 93 Jahren.

      Vier weitere Länder als Corona-Risikogebiete eingestuft

        Die Bundesregierung hat ganz Rumänien, Tunesien, Georgien und Jordanien zu Corona-Risikogebieten erklärt. Hinzu kommen auch einzelne Regionen in sieben EU-Ländern. Für Reisende hat das massive Folgen.

        Tunesischer Katze Felicità geht es gut im neuen Zuhause

          Die kleine Katze, die in einem Lkw-Anhänger von Tunesien nach Unterfranken gereist ist, hat sich gut in ihrem neuen Zuhause im Raum Alzenau eingelebt. Das Tier hört nun auf den Namen Felicità.

          Katze hat Reise von Tunesien nach Unterfranken gut überstanden

            An Bord eines Lkw-Anhängers ist eine Katze von Tunesien nach Kahl im Landkreis Aschaffenburg gereist. Fünf Tage lang hat die Fahrt gedauert. Die Katze hat sich inzwischen von der anstrengenden Tour erholt und bereits ein neues Zuhause gefunden.

            Katze reist in Lkw von Tunesien nach Unterfranken

              Mehr als 2.000 Kilometer hat eine kleine Katze hinter sich gebracht: An Bord eines Lkw-Anhängers ist sie von Tunesien nach Kahl am Main gereist. Dort entdeckte die Polizei den blinden Passagier.

              Hijabis on tour: Wenn Frauen mit Kopftuch reisen
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Jordanien, Tunesien, Türkei - besonders wohl gefühlt haben sich Eda Cimsit und Cennet Uslu aber im Vatikan. Als "Hijabis on tour" berichten die zwei Frauen von ihren Reisen mit Kopftuch. Was sie erlebt haben, verraten sie im Podcast "Primamuslima".

              Nach fünf Jahren: Hat Italien die Flüchtlingslage im Griff?
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Heuer sind bisher viermal so viele Flüchtlinge und Migranten nach Italien gekommen wie 2019 im gleichen Zeitraum. Die Aufnahmelager sind überfüllt. Viele Menschen leben im Elend und werden ausgebeutet. Eine neue Flüchtlingsroute führt über Tunesien.

              "Auf der Couch in Tunis" beweist Gespür für Charaktere
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Psychotherapeutin Selma kehrt aus Paris in ihre Heimat zurück und richtet über den Dächern von Tunis ihre Praxis ein. Gesprächsbedarf gibt es genug bei den Menschen dort – aber auch das hartnäckige Vorurteil, Psychoanalyse sei beinahe schon Hexerei.

              Neue Flüchtlingsrouten: "Die Pandemie hat niemanden aufgehalten"
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              In der Corona-Zeit hat sich die Zahl der Flüchtlingsankünfte in Italien verdreifacht. Dabei zeichnen sich neue Routen ab. Besonders betroffen sind, wieder einmal, Lampedusa und Sizilien.