BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Von der Unfassbarkeit: Über Corona und Tschernobyl
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Frühling 2020: Blauer Himmel, schönes Wetter, blühende Bäume. Doch ein unbekanntes Virus hat uns fest im Griff. Auch 1986, nach der Katastrophe von Tschernobyl, musste man Gefahren abwägen, ob man nach draußen gehen konnte. Eine Art Déjà-vu.

Corona und Waldbrände: Angst in Tschernobyl
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor genau 34 Jahren kam es zur Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Ausgerechnet in dieser Phase wüten in der Sperrzone heftige Waldbrände. Für Einheimische ein Flashback in die Sowjetzeit.

Bundesamt: Keine "radioaktive Wolke" durch Tschernobyl-Brände

    Die Löscharbeiten in der Nähe des ehemaligen Atomkraftwerks Tschernobyl schreiten nur langsam voran. Trotz der angespannten Lage befürchtet das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) nach wie vor keine Gefahr einer "radioaktiven Wolke" in Deutschland.

    Tschernobyl-Brände: Wind treibt Rauch in Hauptstadt Kiew

      Starke Windböen haben bei den Waldbränden bei Tschernobyl nicht nur neue Feuer entfacht, sondern auch Kiew in Rauch gehüllt. Bürgermeister Klitschko zeigte sich dennoch beruhigt und erklärte, es gebe keinen Nachweis von Radioaktivität in der Stadt.

      Waldbrände in Tschernobyl: Keine Gefahr für Deutschland
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Über 500 Feuerwehrleute bekämpfen derzeit die letzten Glutherde der Waldbrände nahe des ehemaligen Atomkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine. Das Bundesamt für Strahlenschutz geht von keiner Gefahr für Mensch und Umwelt in Deutschland aus.

      Waldbrände bei Tschernobyl wüten weiter
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Waldbrände in der Sperrzone rund um den explodierten Reaktor des Atomkraftwerks Tschernobyl wüten weiter. Angefacht durch starken Wind hat sich das Feuer nach Angaben der ukrainischen Behörden nun auf eine Fläche von 35 Hektar ausgedehnt.

      Tschernobyl: Erhöhte Radioaktivität nach Waldbrand

        In der Sperrzone rund um das ehemalige ukrainische Atomkraftwerk Tschernobyl ist infolge eines Waldbrands erhöhte Radioaktivität gemessen worden. Beim Löschen des am Samstagabend ausgebrochenen Feuers hatte es zuvor Schwierigkeiten gegeben.

        Gemeinsamkeiten und Unterschiede: Corona und Tschernobyl

          Im Netz und in den Medien ziehen Menschen derzeit einen Vergleich zwischen der Verbreitung des Coronavirus und der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl. Wir analysieren Parallelen und Unterschiede.

          Mehr als eine Kinderbuchautorin: Zum Tod von Gudrun Pausewang
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Ob als Lehrerin oder Schriftstellerin: Gudrun Pausewang wollte immer etwas bewirken. Das Schreiben war ihre Leidenschaft, aber auch politisches und soziales Engagement lag ihr am Herzen. Davon zeugt nicht nur ihr Bestseller "Die Wolke".

          Tschernobyl auf dem Eis? - Atomkraftwerk schwimmt in der Arktis
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Auf dem ersten schwimmenden Atomkraftwerk der Welt sind am Freitag die letzten Vorbereitungen für den Start getroffen worden. Umweltschützer warnen vor einem "Tschernobyl auf Eis" und sprechen von einer "Atom-Titanic".