Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

86-jähriger Veitshöchheimer gießt Millenniums-Linde
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein 86-jähriger Veitshöchheimer gießt während der heißen und trockenen Sommermonate zweimal wöchentlich eine Linde vor seiner Haustür. Denn dieser Baum hat eine ganz besondere Geschichte.

Trockenstress: Forstbetrieb fällt 250 Bäume bei Greußenheim
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Nähe der Gemeinde Greußenheim werden im großen Stil Bäume gefällt. Die Trockenheit in den vergangenen Jahren hat ihnen stark zugesetzt. Betroffen sind auch bis zu 150 Jahre alte Buchen.

Das Sterben der Schwarzkiefern am Schwanberg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Schwanberg im Steigerwald ist ein beliebtes Ausflugsziel. Den Waldbestand auf dem Hang müssen die zuständigen Förster jetzt jedoch ausdünnen. Sämtliche Schwarzkiefern sind abgestorben – obwohl die Baumart aus dem Süden stammt.

Trockenheit: Private Waldbesitzer schlagen Alarm
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr ihrer Bäume sterben aufgrund der Trockenheit: Nun schlagen auch private Waldbesitzer Alarm. Sie fordern Hilfen von der Politik. Am Freitag trafen sich bei Bamberg etwa 100 Waldbesitzer, Interessierte und Politiker zu einem Krisengespräch.

Senior schöpft stundenlang Wasser für Linde
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Josef Frank schöpft zwei mal in der Woche rund 300 Liter Wasser aus dem Main, um eine Linde zu wässern. Der Baum ist ein Ableger der 100-jährigen Veitshöchheimer Linde und steht etwa 500 Meter entfernt vom Mainufer.

Botanischer Garten in Würzburg: Buchen wegen Hitze eingegangen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Aufgrund der Trockenheit in diesem und im vergangenen Sommer sind im Botanischen Garten in Würzburg 11 Buchen eingegangen. Die Uni Würzburg meldet, dass die Bäume gefällt werden mussten. Die Buchen waren über 60 Jahre alt.

Würzburg: Wassermanagement am Golfplatz bei Hitze
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit rund 600 Kubikmetern Wasser begegnet der Golfclub Würzburg der Trockenheit. Das Wasser kommt aus dem eigenen Brunnen. Die Entnahmehöchstgrenze ist allerdings begrenzt. Die Golfer akzeptieren, dass der Rasen in Dürrezeiten nicht sattgrün ist.

Trockenheit: So wollen Bayerns Städte ihre Bäume retten

    Patenschaften, Bewässerungssäcke und sogar Wasserwerfer: Wenn es darum geht, trockene Bäume und Pflanzen vor dem Hitze-Tod zu bewahren, ziehen Bayerns Städte und Gemeinden alle Register. Ohne die Hilfe der Bürger geht es aber nicht.

    Trockene Felder: App soll Landwirten beim Bewässern helfen

      Immer häufiger müssen Landwirte mit längeren Trockenperioden fertig werden. Die Frage wann, wo und wie viel sie bewässern, wird immer wichtiger. Hilfe bekommen die Bauern jetzt von einer neuen App, die auf Daten von 640 Wetterstationen zugreift.

      Auch bei Regen: Stadtgärtnereien im Dauer-Gießeinsatz
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Regen der letzten Tage war eher der Tropfen auf den heißen Stein. Die Mitarbeiter der Stadtgärtnereien Straubing und Regensburg sind seit Wochen im Dauer-Gießeinsatz.