BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Klimaschutz-Maßnahmen wären frühestens 2033 spürbar

    Das Klimaabkommen sieht vor, den Anstieg der Durchschnittstemperaturen unter zwei Grad Celsius zu halten, um dem Klimawandel entgegen zu steuern. Doch selbst, wenn wir jetzt alle Emissionen stoppen würden, würden wir das erst in Jahrzehnten spüren.

    Strahlend blauer Himmel sorgt für Rekordverlust an Grönlandeis

      2019 war nicht nur weltweit das zweitwärmste Jahr seit Beginn der Messungen 1880, es sorgte auch für einen Rekordverlust an Grönlandeis. Das lag nicht nur am schmelzenden Eis, sondern vor allem daran, dass es viel zu wenig geschneit hatte.

      Bundesumweltministerin: CO2-Rückgang auch Verdienst der Politik

        Der überraschend deutliche Rückgang des deutschen Treibhausgas-Ausstoßes ist aus Sicht von Bundesumweltministerin Svenja Schulze auch ein Verdienst der Politik. Sie lobt das Erreichte, fordert aber deutlich größere Anstrengungen im Verkehrssektor.

        Klimawandel: Die wichtigsten CO2-Fakten visualisiert
        • Artikel mit Bildergalerie

        Die Klimadebatte lässt Deutschland und auch Bayern seit Monaten nicht los. Wir haben deshalb Grafiken zu den CO2-Emissionen weltweit und in Deutschland erstellt, um so die Diskussion mit Fakten zu unterfüttern. Ein FAQ zum CO2.

        Weltklimarat veröffentlicht heute Sonderbericht zum Klimawandel

          Heute wird der Weltklimarat (IPCC) in Genf einen Sonderbericht zum Klimawandel verabschieden. Darin geht es vor allem um die gravierenden Folgen der Klimaerwärmung für die weltweite Landnutzung.

          #Faktenfuchs: Wenig CO2, große Wirkung
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der CO2-Beitrag des Menschen in der Luft sei so klein, dass er das Klima nicht beeinflusse – diese Behauptung kursiert immer wieder. Doch der #Faktenfuchs zeigt: Das stimmt nicht.

          Weltweit erwärmen sich die Permafrostböden

            Der Klimawandel lässt die Temperaturen selbst in den Dauerfrostböden in zehn Metern Tiefe steigen. Eine großangelegte Studie offenbart jetzt, wie schnell sich die Permafrostböden auf der ganzen Welt erwärmen - und was dann passiert.

            Waldrodungen der Mayas beeinflussen unser Ökosystem bis heute

              Vor tausenden Jahren holzten die Mayas Regenwälder ab, um Städte zu bauen und Felder anzulegen. Die Folgen für die Umwelt sind noch heute messbar. Das haben jetzt Wissenschaftler der McGill University in Montreal herausgefunden.

              Trump-Tweets: Witze über Erderwärmung und Klimawandel

                US-Präsident Trump hat sich angesichts eines massiven Kälteinbruchs in weiten Teilen der USA über die globale Erwärmung lustig gemacht. "Im Osten könnte es der KÄLTESTE Silvesterabend werden, der jemals registriert wurde", schrieb er auf Twitter.

                Schlagzeilen BR24/16: Das ist passiert

                  Strafbefehl gegen Sparkassen-Präsident Fahrenschon +++ Regierung hat Kontrollrechte der Opposition verletzt +++ Franken sind die glücklichsten Bayern +++ Syrien will Pariser Klimaschutz-Abkommen beitreten +++ Fußball-Weltmeister Hans Schäfer ist tot