BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Großbritannien: Aufbruchstimmung bei Johnson
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Großbritanniens neugewählter Premier Johnson feiert seinen Wahlsieg in Nordengland - in früheren Labour-Hochburgen. Er will den Brexit nun konsequent umzusetzen. Der Streit mit Schottland geht weiter.

Schottland schiebt neues Referendum an
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Tories können nun mit ihren Brexit-Plänen durchmarschieren - und Schottland zieht Konsequenzen: Schon kommende Woche will Regierungschefin Sturgeon ein neues Unabhängigkeitsreferendum anschieben.

Zitterpartie in Großbritannien: Das Duell Johnson gegen Corbyn
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Spannung bis zuletzt: Sollte Premierminister Boris Johnson bei der heutigen Parlamentswahl eine Mehrheit verfehlen, stünde auch der Brexit auf der Kippe. Zuletzt war der Vorsprung Johnsons geschrumpft.

Boris Johnson: Mann markiger Worte mit wenig Hang zur Wahrheit
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Er geht volles Risiko und bringt seine Ansichten stets in sehr undiplomatischer Weise zum Ausdruck: Boris Johnson will weiter Premierminister bleiben und sich mit der Wahl den bislang fehlenden Rückhalt sichern. Doch das könnte knapp für ihn werden.

Briten wählen: Brexit oder neuer Deal?
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Wahl des Unterhauses in Großbritannien wird ein Rennen Kopf-an-Kopf. Nach letzten Umfragen führen die Konservativen zwar mit rund 10 Prozentpunkten vor Labour, doch auf Grund des britischen Mehrheitswahlrechts ist dies ein trügerisches Bild.

Wahlkampf in Großbritannien - Große Parteien werden extremer

    In der Mitte wird es luftig: Großbritanniens Konservative und Labour-Parteien rücken immer weiter in ihre jeweiligen ideologischen Ecken. Immer mehr Abgeordnete machen das nicht mehr mit.

    Premierminister Johnson schlägt Neuwahl für 12. Dezember vor
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich für Neuwahlen am 12. Dezember ausgesprochen. Das Parlament müsse dem zustimmen, erklärte er. Der Brexit könne noch für eine lange Zeit aufgeschoben werden.

    Brexit-Streit: Tory-Fraktion schließt 21 Abgeordnete aus
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Tories haben 21 Abgeordnete aus der Fraktion ausgeschlossen, die am Abend gegen Boris Johnson gestimmt haben. Seine Gegner arbeiten unterdessen daran, ihm den Weg zu einem No-Deal-Brexit zu versperren.

    Britischer Premier Johnson verliert Mehrheit im Unterhaus
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Mit dem Fraktionswechsel eines konservativen Abgeordneten hat der britische Premierminister Boris Johnson seine rechnerische Mehrheit im Parlament eingebüßt. Der Abgeordnete Phillip Lee trat zu den Liberaldemokraten über.

    Johnson oder Hunt? Tories geben neuen Parteichef bekannt

      Nachfolger von Premierministerin Theresa May gesucht: Haushoher Favorit ist Umfragen zufolge Boris Johnson. Seinem Konkurrenten Jeremy Hunt werden hingegen kaum Chancen eingeräumt. Knackpunkt wird der Streit um Brexit-Austrittsdatum 31. Oktober 2019.