Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

#nichtwurscht: Verbraucher fordern mehr Übersicht bei Labels
  • Artikel mit Video-Inhalten

Milch und Tierwohl - geht das überhaupt zusammen? "Tierwohl-Milch" wird längst produziert - doch gekauft wird die Milch aus besserer Haltung kaum. Woran das liegen könnte, darüber hat der BR mit Passanten in Nördlingen gesprochen.

Milch: Käufer orientierungslos im Tierwohl-Label-Dschungel
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wer eine bessere Haltung im Kuhstall wichtig findet, kann die entsprechende Milch längst kaufen. Doch ein Wirrwarr an Siegeln und Versprechungen auf den Packungen lässt viele Kunden ratlos zurück. So bleibt Tierwohl-Milch vorerst ein Nischen-Produkt.

Verbraucherschützer fordern bindendes Tierwohl-Siegel bei Milch
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Verbraucherzentrale Bayern fordert eine einheitliche, staatliche Kennzeichnung von Tierwohl auf Milchpackungen. Denn bislang seien viele Kunden im Supermarkt ratlos angesichts der vielen Labels und Siegel aus der Privatwirtschaft.

"Eine Frage der Kultur": Moraltheologe für höhere Fleischpreise

    Der Linzer Moraltheologe Michael Rosenberger ist für eine Erhöhung der Fleischpreise in Industrieländern. Tiere hätten die Fähigkeit zu fühlen. Fleisch müsse somit eine Sonderstellung bei der Ernährung haben.

    Tierparks: Artenschutz und Tierwohl gleichzeitig möglich?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zoos wie Hellabrunn in München erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Oft diskutiert wird aber auch, ob es den Tieren hier gut geht. Ist es heutzutage denn noch zeitgemäß, Tiere in Gefangenschaft zu halten?

    Tierwohl: Weideschlachtung im Allgäu
    • Artikel mit Bildergalerie

    Für Stefan Fischer darf das Tierwohl auch beim Schlachten nicht aufhören. Früher war er Metzger und arbeitete in einem Schlachthof. Heute züchtet er selbst Galloway-Rinder und schlachtet direkt auf seiner Weide.

    Schwabens HWK-Präsident lehnt höhere Fleischbesteuerung ab
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Für Fleisch gilt der niedrigere Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent. Diskutiert wird nun eine Erhöhung. Die Mehreinnahmen sollen in die Verbesserung des Tierwohls fließen. Der Präsident der Handwerkskammer Schwaben hält nichts von der Idee.

    #fragBR24💡 Mehrwertsteuer rauf: Brächte das den Tieren was?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Politiker von Grünen und SPD fordern: Die Mehrwertsteuer auf Fleisch soll von 7 auf 19 Prozent steigen. Das zusätzliche Geld soll dem Tierwohl dienen.

    Breiter Widerstand gegen höhere Fleisch-Steuer
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Politiker von SPD, Grünen und Union sorgen mit ihrer Forderung nach einer Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Fleisch für Diskussionen. Die Mehreinnahmen sollen in die Verbesserung des Tierwohls fließen. Politiker in Bayern und im Bund sind skeptisch.

    BBV und Fleischerinnung gegen höhere Mehrwertsteuer bei Fleisch

      Die Einführung einer Fleischsteuer zur Finanzierung einer besseren Tierhaltung sehen auch Bauern in der Oberpfalz kritisch. Die Landwirte zweifeln, ob die Mehreinnahmen durch so eine Steuer auch wirklich den Tieren zugute kommen.