BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Mehr als 1.000 Einwendungen gegen Steinbruch bei Wiesent

    Seit mehr als fünf Jahren wird über einen geplanten Steinbruch im Landkreis Regensburg gestritten. Bei der Kreisbehörde sind im Rahmen des Genehmigungsverfahrens jetzt mehr als 1.000 Einwendungen gegen das Projekt eingegangen.

    Eröffnung des Thurn-und Taxis-Weihnachtsmarktes fällt aus

      Die für Dienstag geplante Eröffnung des Thurn-und Taxis-Weihnachtsmarktes in Regensburg ist abgeblasen. Die endgültige Absage des gesamten Marktes aber steht noch aus. Allerdings ist der Online-Kartenverkauf bereits gestoppt worden.

      Elf Oberpfälzer unter den reichsten Deutschen

        Unter den 1.000 reichsten Deutschen sind auch zehn Oberpfälzer Familien. Das ergibt ein Ranking der "Welt am Sonntag". Der Weidener Unternehmer Peter Unger führt diese Liste an, Albert von Thurn und Taxis liegt auf Rang vier.

        Widerstand gegen Xavier Naidoo-Konzert in Regensburg wächst

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nachdem sich Regensburgs Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer in dieser Woche gegen den Auftritt von Sänger Xavier Naidoo bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen 2021 aussprach, bekommt sie jetzt auch Unterstützung vom Stadtjugendring.

        Regensburger Oberbürgermeisterin fordert Naidoo-Absage

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Das Konzert von Sänger Xavier Naidoo bei den Regensburger Schlossfestspielen 2021 soll abgesagt werden - das fordert die Regensburger Oberbürgermeister Gertrud Maltz-Schwarzfischer vom Veranstalter. Grund sind umstrittene Aussagen Naidoos.

        Gloria von Thurn und Taxis zahlt "Strafzettel"

          Keine Ausnahme für Gloria von Thurn und Taxis: Weil sie ohne Helm mit einem E-Roller zum Requiem für Papst-Bruder Georg Ratzinger vorgefahren ist, musste sie 15 Euro Verwarnungsgeld zahlen. Das sei inzwischen geschehen, sagt die Polizei.

          Steinbruchgegner von Wiesent sammeln 10.000 Unterschriften

            Das fürstliche Schloss in Regensburg am Mittwochabend: Drinnen spielte Pop-Legende Bryan Ferry auf, draußen sammelten die Gegner des Steinbruchprojektes von Wiesent Unterstützer. Die Bürgerinitiative hat schon 10.000 Unterschriften beisammen.

            Streit um Grundstück: Fürstenfamilie verliert Prozess

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die Familie Thurn und Taxis wollte vor Gericht ein Grundstück in Neutraubling zurückbekommen, das es vor über 30 Jahren verkauft hatte. Das Landgericht Regensburg urteilte zu Ungunsten des Fürstenhauses.

            Thurn und Taxis bekommt Grundstück für Förderschule nicht zurück

              In Neutraubling darf eine Förderschule für Kinder mit Lern- und Entwicklungsverzögerungen gebaut werden. Der ehemalige Eigentümer des Grundstücks, das Fürstenhaus Thurn und Taxis, ist heute vor dem Landgericht Regensburg mit einer Klage gescheitert.

              Thurn und Taxis will Grundstück für Förderschule zurück

                In Neutraubling soll eine Förderschule für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen entstehen. Jetzt stellt sich der ehemalige Eigentümer des Grundstücks quer: Das Fürstenhaus Thurn und Taxis. Heute entscheidet das Landgericht Regensburg über den Fall.