Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kempten erhält Förderbescheid für Studie zu Stadtseilbahn
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ab 2025 soll eine Seilbahn über Kempten in 30 Metern Höhe schweben. Das bayerische Verkehrsministerium fördert eine Studie für die Kosten-Nutzen-Analyse mit 50.000 Euro. Minister Hans Reichhart hat jetzt den entsprechenden Förderbescheid übergeben.

Gesprächsreihe startet in Kempten

    Unter dem Motto "Miteinander in Schwaben" treffen sich heute Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl und sein Kemptener Amtskollege Thomas Kiechle zu einem Arbeitsgespräch in Kempten. Der Termin ist der Auftakt für eine Reihe von Gesprächen.

    OB beim Kampf um Kastanien kompromissbereit

      Müssen sehr alte Kastanien am Rande des Kemptener Stadtparks einer Tiefgarage weichen? Einigen Bürgern gefällt das nicht. Jetzt hat Oberbürgermeister Thomas Kiechle einen Kompromiss vorgestellt.

      Tiefgaragenstreit bedroht 120 Jahre alte Bäume

        Müssen sehr alte Bäume am Rande des Kemptener Stadtparks einer Tiefgarage weichen? Einigen Bürgern gefällt das nicht. Die Grünen protestieren heftig.

        "Friedlich und wirtschaftlich erfolgreich"

          Zwar kamen mit 167.000 Besuchern heuer etwas weniger Leute auf die Allgäuer Festwoche als im Vorjahr. Die Aussteller sowie Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle zeigten sich zum Abschluss der Messe am Sonntag aber trotzdem sehr zufrieden.

          König-Ludwig-Brücke Kempten wird besichtigt

            Sie ist über 160 Jahre alt und soll für vier Millionen Euro saniert werden – die König-Ludwig-Brücke in Kempten. Heute besichtigen der Kemptener Oberbürgermeister und der Vorstand der bayerischen Landesstiftung das marode Bauwerk.

            Gribl voll auf Seehofer-Kurs

              Nach dem Flüchtlingsgipfel in Ingolstadt zeigen sich die schwäbischen Kommunalpolitiker mit den Gesprächen zufrieden. Zwar habe es keine konkreten Beschlüsse gegeben, man habe Ministerpräsident Seehofer aber viele Rückmeldungen von der Basis geben können.