BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Statt Oktoberfest: "Sommer in der Stadt" startet mit Versprechen

    Wegen Corona gibt es auch heuer in München kein Oktoberfest, dafür aber erneut den "Sommer in der Stadt". Am Mittag wurde er eröffnet - mit einem Versprechen von Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner.

    Statt Oktoberfest: Klima-Camp während IAA in München geplant

      Im September soll die IAA ihre Premiere in München feiern. Klimaschützer und Kritiker der Messe haben bereits Protestaktionen angekündigt. Geplant ist unter anderem ein Klima-Camp in der Stadt. Als Standort könnte die Theresienweise dienen.

      Zu viel Überwachung? Demo in München gegen Polizeiaufgabengesetz

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ein breites Bündnis aus Parteien und Organisationen hat am Nachmittag auf der Münchner Theresienwiese gegen das Polizeiaufgabengesetz (PAG) demonstriert. Die rund 1.300 Demonstranten forderten etwa "Freistaat statt Polizeistaat".

      Zahlungen für 93 Opfer des Münchner Oktoberfestattentats

        Nach jahrzehntelangem Hin und Her bekommen 93 Opfer des Münchner Oktoberfestattentats jetzt Geld aus einem Fonds. Bund, Freistaat und Stadt München haben den Opferfonds mit 1,2 Millionen Euro im letzten Jahr eingerichtet.

        Protest gegen Dubai-Wiesn: Festwirt inszeniert Ölbohrung

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Ein Veranstalter will ein Oktoberfest in Dubai ausrichten. Die Stadt München geht rechtlich dagegen vor, am Freitag verhandelt das Landgericht. Schichtl-Festwirt Manfred Schauer hat mit einer Ölbohrung auf der Theresienwiese protestiert.

        BR24Live: Oktoberfest abgesagt - wären Sie hingegangen?

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Auch 2021 gibt's kein Bierzelt, kein Karussell, keine Geisterbahn auf der Theresienwiese in München. Wegen der Pandemie fallen die Wiesn und andere Volksfeste aus. Nachvollziehbar? Diskutieren Sie ab 12.05 Uhr mit im Tagesgespräch: 0800/94 95 95 5.

        #BR24Zeitreise: Flugzeugabsturz mitten in München

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Am 17. Dezember 1960 streifte ein US-amerikanisches Militärflugzeug kurz nach dem Start eine Turmspitze der Paulskirche in München und stürzte nahe der Theresienwiese auf eine Trambahn. Insgesamt 52 Todesopfer forderte dieses Unglück.

        Vor 60 Jahren: Ein Flugzeugabsturz erschüttert München

        • Artikel mit Bildergalerie
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Am Nachmittag des 17. Dezember 1960 stürzte ein Flugzeug über München ab. Nahe der Theresienwiese kamen 52 Menschen ums Leben. Ein Überlebender erinnert sich im Gespräch mit dem BR.

        Wirteversicherer: "Oktoberfest wurde gar nicht abgesagt"

          Die Versicherung der Münchner Wiesn-Wirte will für das ausgefallene Oktoberfest nicht zahlen. Ihr Standpunkt: Das Fest sei gar nicht abgesagt worden. In dem juristischen Tauziehen geht es um viel Geld.

          München baut Corona-Testkapazitäten weiter aus

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die bayerische Landeshauptstadt erhöht ab heute ihre Corona-Testkapazitäten. München reagiert damit auf die große Nachfrage. Zudem werden die Bürger gebeten, das Test-Angebot verantwortungsvoll zu nutzen.