BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

WM-Affäre: Gericht lässt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre zu
  • Artikel mit Video-Inhalten

In der Affäre um die Fußballweltmeisterschaft 2006 hat das Oberlandesgericht Frankfurt a. M. die zuvor vom Landgericht abgelehnte Anklage gegen vier frühere Fußballfunktionäre zugelassen, darunter die früheren DFB-Präsidenten Niersbach und Zwanziger.

"Sommermärchen"-Affäre: Zwanziger holt zum Gegenschlag aus
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hat alle Vorwürfe in Zusammenhang mit dem "Sommermärchen"-Skandal rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 entschieden zurückgewiesen. Der 74-Jährige stellte Strafanzeigen gegen die Ermittler.

Schweizer Behörde erhebt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat in der Affäre um die Fußball-WM 2006 Anklage gegen die früheren DFB-Funktionäre Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt erhoben. Das Verfahren gegen Franz Beckenbauer wird separat weitergeführt.

Ermittler wollen Beckenbauer-Verfahren zu WM 2006 abtrennen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundesanwaltschaft der Schweiz (BA) will das Strafverfahren gegen Franz Beckenbauer im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-WM 2006 von den weiteren Verfahren abtrennen. Damit verärgert sie einen anderen Beschuldigten.

DFB schweigt zu Özil, Ex-Präsident Zwanziger bedauert
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Noch gibt es keine Reaktionen vom DFB und von den Mannschaftskollegen auf den Rücktritt Mesut Özils. Ex-DFB-Chef Theo Zwanziger meldete sich zu Wort und wertete es "als schweren Rückschlag für die Integrationsbemühungen".

Mittwoch, 23. Mai: Das war der Tag

    Anklage gegen drei frühere DFB-Spitzenfunktionäre +++ Bremer BAMF-Außenstelle trifft keine Asylentscheidung mehr +++ Italien: Conte soll Regierung bilden +++ München lehnt Fahrverbote für Diesel ab +++ Schriftsteller Roth gestorben

    WM 2006: Anklage gegen Zwanziger, Niersbach und Schmidt

      Die Affäre um die WM 2006 zieht weiter ihre Kreise. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Anklage gegen den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt wegen schwerer Steuerhinterziehung erhoben.

      Zwanziger scheitert mit Schadenersatzklage
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger ist in der WM-Affäre mit einer Schadenersatzklage gegen das Land Hessen gescheitert. Der 71-Jährige wollte ein Schmerzensgeld von 25.000 Euro erstreiten.

      Strafanzeige gegen Schweizer Bundesanwaltschaft

        Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hat Strafanzeige gegen die Schweizer Bundesanwaltschaft gestellt. "Wir sehen in den Mitteilungen der Schweizer Bundesanwaltschaft nicht begründete, ehrverletzende Tatsachenbehauptungen", so sein Anwalt.

        Strafverfahren gegen Beckenbauer und Co.

          Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt nicht nur gegen Beckenbauer. Bereits am 6. November 2015 wurde das Strafverfahren auch gegen die ehemaligen DFB-Präsidenten Zwanziger und Niersbach sowie den ehemaligen DFB-Generalsekretär Schmidt eröffnet.