Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Türkei will IS-Häftlinge in Heimatländer zurückschicken
  • Artikel mit Video-Inhalten

Während der Offensive in Nordsyrien hat das türkische Militär Mitglieder der Terrormiliz IS gefasst. Einige von ihnen kommen aus Europa. Jetzt fühlt sich die Türkei allein gelassen - und will die Dschihadisten in ihre Heimatländer zurückschicken.

IS-Terrormiliz bestätigt Tod von Anführer Al-Bagdadi
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat den Tod ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi bestätigt. Dazu veröffentlichte die Miliz eine entsprechende Audio-Botschaft über seinen Medienkanal. In der Botschaft gab der IS auch seinen neuen Anführer bekannt.

Trump verkündet Tod von IS-Chef al-Bagdadi
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Anführer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat, al-Bagdadi, wurde laut US-Präsident Trump bei einem US-Angriff in Syrien getötet. Al-Bagdadi habe eine Selbstmord-Weste zur Explosion gebracht und sich sowie drei seiner Kinder getötet.

Nordsyrien: Merkel fordert Ende der türkischen Militäroffensive
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Seit Beginn des türkischen Einmarsches in Syrien sind mehr als 100 Menschen getötet worden. Zehntausende sind auf der Flucht, unter ihnen Angehörige von Kämpfern der Terrormiliz IS. Kanzlerin Merkel fordert ein Ende der türkischen Militäroperation.

Tote bei Feier in Kabul: IS reklamiert Anschlag für sich
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Ableger der Terrormiliz "Islamischer Staat" in Afghanistan hat den Anschlag auf eine Hochzeitsfeier in Kabul für sich reklamiert. Bei der Attacke waren mindestens 63 Menschen getötet worden, mehr als 180 wurden verletzt.

Verdacht auf IS-Mitgliedschaft: Frau in Bayern verhaftet

    Die Bundesanwaltschaft hat die Ehefrau eines mutmaßlichen Kämpfers der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) verhaftet. Sie wurde in Bayern festgenommen und dem Ermittlungsrichter in Karlsruhe vorgeführt. Anschließend kam sie in Untersuchungshaft.

    Münchner IS-Prozess: Jesidin berichtet vom Tod der Tochter
    • Artikel mit Video-Inhalten

    "Ich habe viel geweint": Worte einer Mutter, die dem Oberlandesgericht München vom Tod ihrer Tochter bei der Terrormiliz IS berichtet. Seit drei Tagen sagt die Jesidin vor Gericht aus. Im Prozess gegen die mutmaßliche IS-Unterstützerin Jennifer W.

    Münchner Terrorprozess: Eine Jesidin und ihre Qualen beim IS
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Eine ehemalige IS-Sklavin gilt als wichtigste Zeugin im Prozess vor dem Oberlandesgericht München gegen eine mutmaßliche Unterstützerin der Terrormiliz. Ihr Kind soll verdurstet sein und die 28-jährige Angeklagte soll dabei tatenlos zugesehen haben.

    IS-Prozess in München: Jesidin sagt aus

      Jennifer W. soll während ihrer Zeit bei der Terrormiliz IS nicht eingegriffen haben, als ein fünfjähriges Mädchen in Gefangenschaft qualvoll verdurstete. Die Mutter der Getöteten sagt nun vor Gericht aus. Sie könnte die Angeklagte schwer belasten.

      Münchner IS-Prozess: Frauen laut Zeugin wie Gefangene gehalten

        Im Prozess gegen die mutmaßliche IS-Unterstützerin Jennifer W. gibt eine Zeugin Einblicke in das System der Terrormiliz. Sie schildert schreckliche Zustände in den IS-Frauenhäusern. Dass Jennifer W. bei der Sittenpolizei war, bestätigt sie nicht.